Pfarrkirche Urfahr


Aus LinzWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pfarrkirche Urfahr

Die Stadtpfarrkirche Urfahr ist ein römisch-katholisches Kirchengebäude im Linzer Bezirk Urfahr. Sie befindet sich nahe der Donau, zwischen Nibelungenbrücke und Ars Electronica Center sowie dem Urfahrmarktgelände. Ihre Adresse lautet Schulstraße 2. Die Kirche wurde 1702 dem Heiligen Josef geweiht.

Gebäude

Auf dem Gelände wurde 1681-1694 ein Kloster der Kapuziner erreichtet. Daran angeschlossen war eine Klosterkirche, die zwischen 1692 und 1694 errichtet und 1702 dem Heiligen Josef geweiht wurde. Unter Kaiser Joseph II. wurde 1785 das Kapuzinerkloster aufgehoben und seine Kirche zur Pfarrkirche der neu gegründeten (Stadt-)Pfarre Urfahr umfunktioniert.[1]

Einrichtung

Das Hochaltarbild von Carl von Reslfeld aus dem Jahr 1702 zeigt den Kirchenpatron, den Heiligen Josef.

Friedhof

Neben der Pfarrkirche befindet sich der Friedhof Urfahr, der von der Pfarre Urfahr verwaltet wird.

Wasserzeichen

Im Rahmen der Aktion "Wasserzeichen" wird Künstlerinnen und Künstler in der rechten Seitenkapelle (Taufkapelle) ein Raum zur Gestaltung und Ausstellung von Werken geboten.

Messen

Messen finden in der Kirche üblicherweise zu folgenden Terminen statt[2]:

  • Dienstags 08:00 (Frauenmesse)
  • Samstags 18:00 (Vorabendmesse)
  • Sonntags 08:30, 10:00

Bilder

Einzelnachweise

  1. Stadtpfarrkirche Urfahr - zum Heiligen Josef
  2. Stadtpfarre Urfahr: Kalenderblatt

Weblinks