Kirche Guter Hirte

Aus LinzWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Pfarrkirche Guter Hirte, Neue Heimat
Pfarrkirche Guter Hirte, Neue Heimat

Die Pfarrkirche Linz-Guter Hirte steht im Linzer Bezirk Neue Heimat an der Straße Am Steinbühel (nähe Laskahofstraße). Die römisch-katholische Pfarrkirche Guter Hirte gehört zum Dekanat Linz-Süd in der Diözese Linz.

Geschichte

Die erste Kirche, ein Holzbau, wurde 1950 als Expositur der Pfarrkirche Kleinmünchen für den neu entstandenen Stadtteil Neue Heimat errichtet. Die heutige Kirche wurde 1976 bis 1978 nach Plänen von Gottfried Nobl und Othmar Kainz erbaut und 1979 zur eigenständigen Pfarre erhoben.

Die Glasfenster wurden von Rudolf Kolbitsch gestaltet. Die Figur des Guten Hirten stammt von Jakob Adlhart, die Kreuzwegreliefs von Leopold Hollnbuchner. Die Orgel stammt von Friedrich Heftner aus dem Jahr 1988.

Literatur

  • Die Kunstdenkmäler Österreichs. Dehio Linz 2009. Linzer Außenbereiche zwischen Donau und Traun, Sakralbauten, Neue-Heimat-Kirche, Pfarrkirche Guter Hirte, S. 354 f.

Weblinks

Wikipedialogo125x125.png
Dieses Dokument entstammt ursprünglich aus der deutschsprachigen Wikipedia. Es ist dort zu finden unter dem Stichwort Pfarrkirche Guter Hirte (Linz), die Liste der bisherigen Autoren befindet sich in der Versionsliste. Wie im LinzWiki stehen alle Texte der Wikipedia unter der CC-BY-SA-Lizenz.