Straßenbahnlinie 3

Aus LinzWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Straßenbahn
Straßenbahnlinie 3
Streckenplan der Linie Straßenbahnlinie 3
Verkehrsmittel: Straßenbahn
Endhaltestellen: Landgutstraße-Trauner Kreuzung
Strecke: Mühlkreisbahnhof, Hauptstraße, Landstraße, Hauptbahnhof, (Tunnel), Ingenieur-Etzel-Straße, Klimtstraße, B 139 Kremstal Straße, Plus City, Trauner Kreuzung
Neuer CityRunner der Linie 3 am Eröffnungstag
Neuer CityRunner der Linie 3 am Eröffnungstag
Fahrplanauskunft: Linz AG Fahrplan
Die Karte wird geladen …

Die Straßenbahnlinie 3 der Linz Linien ist eine Straßenbahnlinie in Linz. Sie verläuft von der Haltestelle Landgutstraße in der Nähe des Bahnhofs Linz-Urfahr (Mühlkreisbahnhof) über die Nibelungenbrücke und die Landstraße in südlicher Richtung zum Hauptbahnhof (Haltestelle Hauptbahnhof) und dann weiter entlang der Westbahn und der B 139 Kremstal Straße bis zur Haltestelle Trauner Kreuzung in Traun. Zwischen den Haltestellen Hauptbahnhof und Rudolfstraße bedient die Linie die gleiche Strecke wie die Linien 1 und 2.

Am 10. September 2016 wurde die Verlängerung bis ins Trauner Zentrum (Haltestelle Schloss Traun) in Betrieb genommen. Diese, großteils parallel zur bestehenden Linie 3 verlaufende Straßenbahnlinie, wird als Linie 4 geführt.[1] Bei Schienenersatzverkehr fährt Linie 3 als Linie 3a zur Haltestelle Sonnensteinstraße.

Fahrplan

Montag bis Freitag

Die Linie verkehrt an diesen Tagen ungefähr zwischen 4:30 und 22:00 Uhr, zwischen 06:00 und ca. 18:50 in einem strengen 15-Minuten-Takt. Sie wird dabei zwischen den Haltestellen Landgutstraße und Trauner Kreuzung durch die im eben im 15-Minuten-Takt geführte Linie 4 verstärkt, sodass auf dieser Strecke alle siebeneinhalb Minuten eine Bahn Richtung Traun fährt. In der Früh gibt es allerdings zwei Ausnahmen: An Schultagen verkehrt eine Verstärkerfahrt als Linie 3a von der Haltestelle Doblerholz bis zur Haltestelle Ferihumerstraße und wieder retour. Ebenso gibt es einen Kurs, der von der Landgutstraße als Linie 3b bis zur Haltestelle Neue Welt fährt. An Werktagen fährt die letzte Bahn von Landgutstraße bis Trauner Kreuzung um 19:25 ab, die letzte Bahn von der Trauner Kreuzung bis zur Landgutstraße fährt bereits um 19:06. Alle Bahnen danach enden, wenn sie von der Landgutstraße kommen, bereits bei der Haltestelle Doblerholz, wenn sie von der Trauner Kreuzung kommen, bei der Haltestelle Im Bäckerfeld. Die zwei letzten Kurse jedoch, die von der Landgutstraße (Abfahrt um 21:22 und um 21:52), abfahren, fahren als Linie 3a zur Haltestelle Remise Kleinmünchen.

Montag bis Freitag (Ferien)

In den Schulferien gilt auf der Linie 3 frühmorgens zwischen 04:30 und 08:00 derselbe Fahrplan wie an Schultagen, jedoch mit der Ausnahme, dass alle Verstärkerfahrten entfallen und somit diese Linie ein einem reinen 15-Minuten-Takt verkehrt. Von 8 bis 17 Uhr wird im 20-Minuten-Takt gefahren, um 18 Uhr fahren nur mehr zwei Züge in der Stunde. Die letzten Kurse, die die komplette Strecke befahren, verlassen ihre Endstellen um bereits 19 Uhr. Danach fährt die Linie 3 nur mehr zwischen Landgutstraße und Doblerholz, lediglich die letzten zwei Kurse fahren noch, genau wie von montags bis freitags, wenn Normalfahrplan gilt, bis zur Haltestelle Haltestelle Remise Kleinmünchen.

Samstag

Am Samstag wird zwischen 6 und 19 Uhr in einem 15-Minuten-Takt verkehrt. Die letzten Kurse, die die komplette Strecke befahren, verlassen ihre Endstellen um 19:06 (Trauner Kreuzung bis Landgutstraße) und um 19:25 (Landgutstraße bis Trauner Kreuzung). Die letzten zwei Kurse dieses Tages fahren ebenso bis zur Remise Kleinmünchen.

Sonn- und Feiertag

Sonn- bzw. feiertags fährt die Linie 3 nur zwischen 11:00 und 18:30 Uhr auf ihrer gesamten Strecke, sonst nur zwischen Landgutstraße und Doblerholz bzw. Hauptbahnhof. Von Betriebsbeginn um 6 Uhr bis um 10 Uhr herrscht ein 30-Minuten-Takt, dieser wird danach bis 18 Uhr auf einen 20-Minuten-Takt verdichtet. Anders als an allen anderen Tagen fährt an Sonn- und Feiertagen nur ein Kurs von der Landgutstraße (Abfahrtszeit 19:42 Uhr) als Linie 3a zur Remise Kleinmünchen.

Haltestellen

Umkehrschleife der Linie 3
Verlängerung seit 2016 (geführt als Linie 4)

Bilder

Geschichte

Verlängerung bis zum Doblerholz

2009 bis 2011 wurde eine Verlängerung bis Leonding errichtet. Der erste Bauabschnitt bis zum Harter Plateau (Haltestelle Doblerholz) wurde am 13. August feierlich eröffnet und für den regulären Verkehr frei gegeben[2]. Am derzeitigen Endpunkt der Strecke befindet sich die ebenfalls neu errichtete Remise Weingartshof. Aufgrund der Verlängerung wurden die Buslinien 14 und 15 eingestellt, wodurch etwa das UNO-Shopping und die Plus City danach zunächst nicht mehr durch die Linz Linien bedient wurden.

Verlängerung bis zur Trauner Kreuzung

Der Spatenstich für die Erweiterung bis zur Trauner Kreuzung und später weiter bis zum Schloss Traun wurde am 7. Mai 2014 durchgeführt. Die Straßenbahn bis Traun wird in zwei Bauetappen errichtet. Beim Spatenstich war geplant, dass die Straßenbahn bis zur Trauner Kreuzung ab "Mitte 2015" fahren sollte, bis zum Schloss Traun "Anfang 2016".[3] Tatsächlich für den Verkehr freigegeben wurde die Verlängerung bis zur Trauner Kreuzung am 25. Februar 2016.

Finanzierung

Die Finanzierung für die Verlängerung wurde zu 80 % durch das Land Oberösterreich getragen, zu 20 % durch die betroffenen Anliegergemeinden Traun, Pasching und Leonding.[4]

Trassenführung Doblerholz - Trauner Kreuzung

Bei der Remise Leonding unterquert die Straßenbahnlinie die Kremstal Straße in Richtung UNO Shopping. Dort befindet sich die Haltestelle Im Bäckerfeld. Die Trasse führt in weiterer folge südöstlich (siedlungsseitig) an der Kremstal Straße entlang. An dieser Strecke befinden sich die Haltestellen Langholzfeld, Plus City und Haltestelle Wagram. Nach der Querung der B 1 Wiener Straße wird westlich der Straße eine Umkehrschleife errichtet, hier befindet sich das Ende der ersten Bauphase. Dort befindet sich auch die neue Haltestelle Trauner Kreuzung, wo ein Umsteigen in Regionalbuslinien ermöglicht werden soll. Die O-Bus-Linie 43 der Linz Linien soll auch bis hier her verlängert werden; zum Zeitpunkt der Eröffnung der Straßenbahn war dies noch nicht der Fall.

Verlängerung bis Traun

Gleichzeitig mit der Verlängerung zur Trauner Kreuzung wurde die Verlängerung nach Traun in Angriff genommen. Garnituren, die bis nach Traun fahren, werden als Straßenbahnlinie 4 geführt werden. Die Haltestellen nach der Haltestelle Trauner Kreuzung befinden sich außerhalb der Tarifzone Kernzone Linz, es ist daher ein Fahrtarif entsprechend dem OÖVV zu entrichten. Linz-AG-Karten gelten auf diesem Abschnitt nicht.

Trassenführung Trauner Kreuzung - Schloss Traun

Nahe dem Friedhof in Traun zweigt die Straßenbahn Richtung Osten in die Linzerstraße ab, quert aber nach wenigen hundert Metern die Kreuzung Weidfeldstraße/Mitterfeldstraße/Kremstalstraße. Dort befindet sich die Haltestelle Mitterfeldstraße. In weiterer Folge führt die Trasse westlich der Kremstalstraße Richtung Süden. Es folgen die Haltestellen Traun Hauptplatz und Traun Schloss. Die Umkehrschleife befindet sich rund 100 Meter weiter südlich, direkt am Welser Mühlbach gelegen (südlich der Fabrikstraße/Schloßstraße).

Weitere Verlängerung Ansfelden

Die Straßenbahn könnte in weiterer Zukunft bis Ansfelden (Haid) oder gar Nettingsdorf (Anschluss an die Pyhrnbahn) verlängert werden.

Einzelnachweise

Weblinks

Siehe auch

Bus- und Straßenbahnlinien der Linz Linien
Straßenbahnlinien
Buslinien
Schnellbuslinien
Stadtteilbuslinien