Linzer Lokalbahn

Aus LinzWiki
(Weitergeleitet von LILO)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ein moderner Triebwagen der LILO im Linzer Hauptbahnhof (cc-by-sa)
Trasse der Linzer Lokalbahn (cc-by-sa)

Die Linzer Lokalbahn (kurz: LILO) ist eine Bahnlinie in Oberösterreich. Sie führt von Linz über die Bezirkshauptstadt Eferding nach Neumarkt im Hausruckkreis und Peuerbach. Sie wird vom Unternehmen Stern & Hafferl betrieben, Hauptaktionär (Mehrheitseigentümer) ist die Stadt Linz. Seit Bestehen der S-Bahn Oberösterreich wird die LILO als Linie S5 geführt. Im Jahr 2017 wurde die LILO von rund 2,016 Millionen Fahrgästen genutzt[1]. Die Stadt Linz hält ihre Anteile über die Unternehmensgruppe der Stadt Linz Holding.

Geschichte

Der ehemalige Lokalbahnhof an der Kreuzung Weingartshofstraße-Coulinstraße wurde Ende 2005 außer Betrieb genommen und danach abgerissen. Im Rahmen des Projektes Nahverkehrsdrehscheibe wird die LILO seit damals unmittelbar in den neugestalteten Hauptbahnhof eingebunden.

Um das Jahr 2020 wurden die Gleise der LILO an der Westseite des Hauptbahnhofes nach Norden verlegt, um Platz für den zukünftigen vierspurigen Ausbau der Westbahn zu bekommen. Die Bahnhaltestelle Linz-Untergaumberg wurde in Zuge der Umbauarbeiten um einige duzend Meter nach Westen verlegt.

Stationen

Die LILO hält in Linz an folgenden Stationen:

Bilder

Quellen

Weblinks

Wikipedialogo125x125.png
Es gibt auch in der Wikipedia einen Artikel zum Thema Linzer Lokalbahn.