Hagenstraße


Aus LinzWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hagenstraße, Blick von der Rudolfstraße Richtung Nordwesten

Die Hagenstraße ist eine Straße in den Linzer Bezirken Urfahr und Pöstlingberg. Sie führt auf einer Länge von etwa 900 Metern von der Rudolfstraße bis zum Schablederweg. Die Straße ist seit 1875 nach dem 1963 abgerissenem Schloss Hagen benannt[1].

Trasse

Die Hagenstraße beginnt an der Rudolfstraße, bei der Kreuzung mit der Webergasse. Sie verläuft in westnordwestlicher Richtung. Es queren die Gleise der Mühlkreisbahn, anschließend die der Pöstlingbergbahn. Von Norden mündet die Brennerstraße ein, südlich zweigt die Spazgasse ab. Während der heutige Straßenzug anschließend in einem Bogen als Hohe Straße Richtung Süden schwenkt, verläuft die Hagenstraße gerade aus weiter. Nördlich zweigt das Riesenederfeld ab. Die Hagenstraße endet schließlich am Übergang zum Schablederweg.

Verkehr

Die Straße ist als Verbindungsstrecke Richtung Lichtenberg und Gramastetten relativ stark befahren.

Öffentlicher Verkehr

Die Haltestelle Spazgasse (Sinnbild Straßenbahn StVO.svg.png PBB) befindet sich an der Kreuzung mit der Spazgasse.

Einrichtungen

Einzelnachweise

  1. linz.at/strassennamen: Hagenstraße