Rohrbacher Straße (B 127)

Aus LinzWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Blick in die Rudolfstraße Richtung Westen, die hier Teil der B 127 ist

Die Rohrbacher Straße (B 127) ist eine Landesstraße und ehemalige Bundesstraße[1]. Sie beginnt am Knoten Urfahr in Linz und führt in westlicher Richtung via Rohrbach nach Aigen im Mühlkreis, somit im wesentlichen parallel zur Mühlkreisbahn.

Als Landesstraße setzt sich die Straße aus mehreren Teilstraßen in unterschiedlichen Gemeinden zusammen, die jeweils eigene Namen tragen. In Linz gibt es nach der Postanschrift somit keine Rohrbacher Straße, sondern die angrenzenden Häuser erhalten als Postanschrift den Namen der jeweiligen Straße (Freistädter Straße, etc.).

Trasse

Auf Linzer Stadtgebiet verläuft die Trasse der Landesstraße wie folgt: Die B 127 beginnt am Knoten Urfahr. Dort trifft die Straße auf die B 126 Leonfeldener Straße, die B 125 Prager Straße und die Mühlkreis Autobahn. Die Straße verläuft anfänglich in westlicher Richtung auf der Freistädter Straße.

Auf der Wildbergstraße schwenkt sie in südliche Richtung und verläuft anschließend über Ferihumerstraße und Rudolfstraße wieder in westlicher Richtung. Danach verläuft sie parallel zur Donau in westlicher Richtung bis zur Stadtgrenze mit Puchenau.

Einzelnachweise

  1. Mit 1. April 2002 wurden alle Bundesstraßen vom Typ B aus der Bundes- in Landesverwaltung übergeben. Nur Autobahnen (A) und Schnellstraßen (S) verblieben in Bundesverwaltung.