Dießenleitenweg


Aus LinzWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dießenleitenweg, südöstliches Ende nahe der Knabenseminarstraße

Der Dießenleitenweg ist eine Straße im Linzer Bezirk Pöstlingberg, zu geringen Teilen auch im Bezirk Urfahr. Er führt auf einer Länge von etwa 2,7 Kilometern von der Teistlergutstraße/Knabenseminarstraße in nordwestliche Richtung zur Stadtgrenze nach Gramastetten. Die Straße ist seit 1926 nach dem Dießenleitenbach benannt[1].

Trasse

Der Dießenleitenweg beginnt an der Kreuzung von Teistlergutstraße und Knabenseminarstraße. Er verläuft in nördlicher bis nordwestlicher Richtung. Nordöstlich zweigen die Hölderlinstraße und der Bachlbergweg ab. Von Süden münden der Hochholdweg und der Brandstetterweg ein. Es folgt eine Kreuzung mit dem Büchlholzweg. Nachdem der Weg in einem Waldgebiet den Dießenleitenbach begleitet hat, verlässt der Dießenleitenweg das Linzer Stadtgebiet in Richtung Gramastetten.

Verkehr

Öffentlicher Verkehr

Am südlichen Ende der Straße befindet sich die Haltestelle Dießenleitenweg (200px-Sinnbild Kraftomnibus.svg.png 102).

Einrichtungen

Einzelnachweise

  1. linz.at/strassennamen: Dießenleitenweg