Dauphinestraße

Aus LinzWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dauphinestraße
Straße in Linz
Dauphinestraße, Blick Richtung Osten auf die Brücke über die Mühlkreis Autobahn
Dauphinestraße, Blick Richtung Osten auf die Brücke über die Mühlkreis Autobahn
statistischer Bezirk: Kleinmünchen-Auwiesen, Neue Heimat
Die Karte wird geladen …

Die Dauphinestraße ist eine Straße in den Linzer Bezirken Kleinmünchen-Auwiesen und Neue Heimat. Sie führt auf einer Länge von etwa 3,10 Kilometern von der Wiener Straße bis zur Siemensstraße.

Name

Die Straße wurde 1929 orthographisch inkorrekt Dauphinstraße benannt. Dies erinnert an die Reise der zukünftigen Dauphine Erzherzogin Maria Antoinette (1755-1793) zu ihrer Hochzeit mit dem französischen Thronfolter Ludwig XVI. (dem Dauphin). Ihre Weg führte sie dabei über diese Straße. 1954 Wurde der Straßenname auf Dauphinestraße korrigiert.[1]

Die Reise der Maria Antoinette

Auf der Reise zu ihrer Vermählung passierte Maria Antoinette Linz. Die Tagesetappe führte von Enns (Schloss Ennsegg) nach Lambach (Stift Lambach). Um dies auch in einem Tag zu schaffen, wurde zwischen der Traunbrücke Ebelsberg (heute Straßenbrücke Ebelsberg) und der Salzburger Straße in Wegscheid (damals: "Salzburger Post- und Aerialstraße) eine eigene Verbindungsstraße errichtet, um nicht das längere Eck über Linz ausfahren zu müssen. Diese Straße ist im Wesentlichen die heutige Dauphinestraße.[2]

Verkehr

Öffentlicher Verkehr

Der westliche Teil der Straße wird durch die Linien 11 und 19 bedient, die an mehreren Haltestellen entlang der Dauphinestraße halten. Im östlichen Teil befindet sich die Haltestelle Symbol Haltestelle Dauphinestraße (Sinnbild Straßenbahn StVO.svg.png 1) der Straßenbahnlinie 1.

Einrichtungen

Bilder

Einzelnachweise