Bulgariplatz


Aus LinzWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bulgariplatz, Blick Richtung Westen

Der Bulgariplatz ist ein Verkehrsknotenpunkt südlich der Linzer Innenstadt. Er in dem seit 2014 nach ihm benannten Bezirk Bulgariplatz. Es treffen hier sieben Straßenzüge (mit sechs verschiedenen Straßennamen) aufeinander. Der Platz ist in etwa kreisförmig umbaut, die Verkehrsführung wird mit einer komplexen Straßenführung und Ampelsteuerung gewährleistet. Einen größeren, befestigten Platz im sprachtypischen Sinn gibt es hier hingegen nicht.

Der Platz war seit 1903 als Polygonplatz, seit 1934 als Landwehrplatz bekannt. 1946 wurde er nach Anton Bulgari (1877-1934) benannt, der an den Februaraufständen 1934 mitbeteiligt war und anschließend hingerichtet wurde.[1]

Verkehrsführung

Folgende Straßen treffen am Bulgariplatz aufeinander:

Auch die Linzer Straßenbahn quert den Platz in Nord-Süd-Richtung (entlang der Wiener Straße).

Einrichtungen

Direkt am Bulgariplatz befinden sich folgende Einrichtungen:

Bilder

Einzelnachweise

  1. linz.at/strassennamen: Bulgariplatz