Bahnhofplatz

Aus LinzWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Die Karte wird geladen …
Der Bahnhofsplatz vom Wissensturm aus gesehen

Der Bahnhofplatz ist ein Platz im Linzer Bezirk Innere Stadt. Er befindet sich zwischen dem Hauptbahnhof und der Kärntnerstraße. Die Straße wurde 1950 benannt[1].

Lage

Der Platz hat eine Fläche von rund 270x30 Metern (ohne die Kärntnerstraße). Er wird an drei Seiten von Gebäuden begrenzt: Nordöstlich durch das Landesdienstleistungszentrum, südöstlich durch den Hauptbahnhof und den Terminal Tower, südwestlich durch die Gebäude der Post.

Brunnen

Der Brunnen am Bahnhofplatz wurde 1949 von Friedrich Wackerle. Im Zuge der Umgestaltung des Bahnhofsareals wurde der Brunnen 2008 neu gestaltet und arrangiert, so etwa mit einer Glasplatte versehen.

Löwen

Den Haupteingang zum Bahnhofsgebäude flankieren zwei monumentale Steinlöwen. Diese wurden 1941 von Bildhauer Jakob Adlhart ursprünglich für die Todtbrücke (heute: Staatsbrücke) in Salzburg geschaffen. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurden sie nach Linz verkauft und 1949 vor dem Hauptbahnhof aufgestellt. Die Löwen als Erbe der NS-Zeit wurden wiederholt diskutiert, zuletzt 1999 vom Gemeinderat mehrheitlich beschlossen, sie weiter öffentlich zu präsentieren[2].

Verkehr

Öffentlicher Verkehr

Die Haltestelle Hauptbahnhof befindet sich für Busse teils an der Kärntnerstraße, teils im Busterminal im Erdgeschoß des Landesdienstleistungszentrums. Die Haltestellen der Straßenbahn befinden sich im zweiten Untergeschoß unter dem Platz und dem Hauptbahnhof.

Am Hauptbahnhof halten etwa die Westbahn, die Pyhrnbahn, die Summerauerbahn und die Linzer Lokalbahn.

Einrichtungen

Bilder

Einzelnachweise