Ordensklinikum Linz

Aus LinzWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das Ordensklinikum Linz ist ein Krankenhaus in Linz. Es entstand durch die Fusion zweier Ordenskliniken, der Elisabethinen und der Barmherzigen Schwestern. Es entstand per 1. Jänner 2017.

Klinikum

Das Ordensklinikum wurde Anfang April 2016 angekündigt. Es wird aus den zwei Linzer Ordenskliniken der Elisabethinen und der Barmherzigen Schwestern gebildet. Zusammen hatte das Spital bei der Fusion über 1.000 Betten und mehr als 3.000 Mitarbeiter. Jährlich sollen rund 76.000 Patienten versorgt werden.[1]

Die Kooperation könnte eine Reaktion auf die Fusion dreier Linzer Krankenhäuser zum Kepler-Universitätsklinikum sein. Mit der GESPAG soll auch das Ordensklinikum intensiv kooperieren.

Alle Arbeitsplätze blieben bei der Fusion erhalten. Medizinisch gäbe es derzeit fast keine Überschneidungen.[2]

Leitung

Der Vorstand des Ordensklinikum Linz umfasst (Stand: 11/2019)[3]:

Darüber hinaus verfügen sowohl die Elisabethinen als auch die Barmherzigen Schwestern über Kollegiale Leitungen.

Einzelnachweise

Weblinks