Obere Donaulände


Aus LinzWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Römerberg, im Vordergrund an der Donau die Obere Donaulände

Die Obere Donaulände ist eine Straße in den Linzer Bezirk Innere Stadt und Froschberg. Sie führt auf einer Länge von etwa drei Kilometern von der Nibelungenbrücke bis nach Margarethen. Die Straße ist seit 1869 benannt[1]. Die Straße ist Teil der B 129 Eferdinger Straße.

Trasse

Die Straße beginnt am südlichen Brückenkopf der Nibelungenbrücke. Südöstlich liegt der Hauptplatz, nordöstlich führt die Untere Donaulände den Straßenzug weiter.

Die Obere Donaulände führt in südwestlicher Richtung. Von Süden mündet die Straße Hofberg ein. Der Römerbergtunnel endet ebenfalls direkt an der Donaulände. Entlang der Donau führt die Straße bis nach Margarethen. Dort geht sie in die Straße Margarethen über.

Verkehr

Öffentlicher Verkehr

Die Linie 26 bedient die gesamte Strecke und hält an mehreren Haltestellen. Weitere Linien halten nahe dem Ostende der Straße an der Haltestelle Hauptplatz (Sinnbild Straßenbahn StVO.svg.png 1, 2, 3, 4, PBB, N82 200px-Sinnbild Kraftomnibus.svg.png 192).

Einrichtungen

Einzelnachweise

  1. linz.at/strassennamen: Obere Donaulände