Sonnensteinstraße


Aus LinzWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sonnensteinstraße, Blick Richtung Nordosten

Die Sonnensteinstraße ist eine Straße im Linzer Bezirk Urfahr. Sie führt auf einer Länge von etwa 170 Meter von der Jahnstraße in östliche Richtung und endet als Sackgasse. Die Straße wurde 1903 nach dem Kreishauptmann des Mühlviertels Josef Zächer Ritter von Sonnenstein (1758-1820) benannt[1].

Trasse

Die Sonnensteinstraße zweigt in ostnordöstlicher Richtung von der Jahnstraße ab. Es quert die Gerstnerstraße. Die Sonnensteinstraße endet schließlich als Sackgasse.

Verkehr

Öffentlicher Verkehr

An der Sonnensteinstraße befindet sich die Haltestelle Sonnensteinstraße. Hier befindet sich eine Umkehrschleife der Straßenbahn, die benutzt wird, wenn der Straßenbahnverkehr in der Innenstadt (bis zur Umkehrschleife bei der Haltestelle Hauptbahnhof) oder bis zur Haltestelle St. Magdalena blockiert ist. Auch einige reguläre Fahrten verkehren nur bis zu dieser Haltestelle.

Einrichtungen

Einzelnachweise

  1. linz.at/strassennamen: Sonnensteinstraße