Sankt-Peter-Straße


Aus LinzWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sankt-Peter-Straße, Blick Richtung Norden

Die Sankt-Peter-Straße (auch: St.-Peter-Straße) ist eine Straße im Linzer Bezirk Industriegebiet-Hafen. Sie führt auf einer Länge von etwa 550 Metern als Verlängerung der Franckstraße in südöstliche Richtung bis zum Steyregger Weg. Die Straße wurde 1921 nach der 1915 nach Linz eingemeindeten Gemeinde (heute Katastralgemeinde) St. Peter (Gemeinde) benannt[1].

Trasse

Die Sankt-Peter-Straße stellt die südöstliche Verlängerung der Franckstraße ab etwa der Brücke über die Mühlkreis Autobahn dar. Sie mündet in einen Kreisverkehr mit der Donau Straße (B 3) und der Aigengutstraße, von dem sie in östlicher Richtung wieder abzweigt. Nach Nordosten zweigt hier der Boschweg ab, während die Sankt-Peter-Straße wieder in südöstliche Richtung schwenkt. Östlich liegt der Buchnerplatz, eine Straße zweigt in das Gelände der (ehemaligen) Chemie Linz ab. Von Westen mündet der Reslweg ein. Die Sankt-Peter-Straße endet schließlich am östlich abzweigenden Steyregger Weg.

Verkehr

Öffentlicher Verkehr

Nahe dem südlichen Ende der Straße befindet sich die Haltestelle Chemiepark (200px-Sinnbild Kraftomnibus.svg.png 25, 27).

Einrichtungen

Einzelnachweise

  1. linz.at/strassennamen: Sankt-Peter-Straße