Klaus Luger


Aus LinzWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Linzer Bürgermeister Klaus Luger

Klaus Peter Luger (* 8. November 1960) ist seit November 2013 Linzer Bürgermeister (SPÖ).

Leben

Luger absolvierte die AHS-Matura am Peuerbachgymnasium in Linz, es folgten ein Studium der Sozialwissenschaften an der Universität Linz und ein Studium der Geschichtswissenschaft und Publizistik an der Universität Salzburg. Anschließend war er Wissenschaftlicher Referent am Institut für Sozial- und Wirtschaftswissenschaften.

Von 1990 bis 2000 war er Vorsitzender der SPÖ-Karlhof, 1992–2003 Bezirksgeschäftsführer der Linzer SPÖ. Ab 2003 war er Stadtrat für Raumplanung, Baurecht und Personal. 2009 wurde er Vizebürgermeister mit den Agenden Soziales, Integration und Verkehr.[1][2]

Nach dem am 16. Oktober 2013 offiziell bekannt gegebenen Rücktritt von Bürgermeister Franz Dobusch war Luger designierter Nachfolger. Seine offizielle Wahl fand in einer Gemeinderatssitzung am 7. November 2013 statt.[3] Bei der Bürgermeisterwahl 2015 konnte er nach 43,8% im ersten Wahlgang und mit 61,0% in der Stichwahl gegen Bernhard Baier seine Amtsperiode verlängern.

Für die Stadt ist er in mehreren Aufsichtsräten vertreten. Er ist Aufsichtsratvorsitzender der Linz Linien GmbH und der GWG Gemeinnützige Wohnungsgesellschaft der Stadt Linz sowie Mitglied in den Aufsichtsräten der Seniorenzentren Linz GmbH und der Immobilien Linz GmbH.

Privates

Luger ist seit Mai 2015 in zweiter Ehe mit Michaela Mader (IT-Managerin) verheiratet. Er hat Zwillingssöhne aus erster Ehe.[4]

Einzelnachweise

  1. Klaus Luger auf linz.at/gemeinderäte
  2. www.linzpartei.at/wir-spoe/stadtsenatmitglieder/klaus-luger/
  3. Linzer Bürgermeister Franz Dobusch (SP) gibt seinen Rücktritt bekannt, Oberösterreichische Nachrichten, 16. Oktober 2013
  4. Bürgermeister Luger heiratet, Oberösterreichische Nachrichten, 16. April 2015