Karl Wiesinger

Aus LinzWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Karl Wiesinger
Beschreibung: Linzer Rechtswissenschaftler, Manager und Politiker (SPÖ), ehemaliger Generaldirektor-Stellvertreter der HYPO Oberösterreich, sowie Gemeinderat der Stadt Linz von 1979 bis 1983.
Geburtsdatum: 1942

Karl Wiesinger (* 1942) ist Linzer Rechtswissenschaftler, Manager und Politiker (SPÖ). Er war Generaldirektor-Stellvertreter der HYPO Oberösterreich, sowie Gemeinderat der Stadt Linz von 1979 bis 1983.

Leben

Wiesinger wuchs in Attersee auf. Er studierte Rechtswissenschaften an der Universität Wien.

1972 trat er in den oberösterreichischen Landesdienst ein. Wiesinger wurde Büroleiter von Landeshauptmann-Stellvertreter Rupert Hartl. Ab 1976 war er für die HYPO Oberösterreich tätig. Dort war er zunächst bis 1982 Oberkurator-Stellvertreter, danach im Vorstand der Bank, zuletzt als Generaldirektor-Stellvertreter. 2003 trat er von diesem Posten in den Ruhestand[1].

Wiesinger war Vorsitzender des Aufsichtsrates der GIWOG und der Neuen Heimat. Mitglied des Aufsichtsrats war er bei der WAG und der EBS.

Politisches Engagement

Wiesinger von Herbst 1979 bis Anfang 1983 Mitglied des Linzer Gemeinderates.

Auszeichnungen

  • Großen Ehrenzeichen für Verdienste um die Wirtschaft der Stadt Linz (2019)

Quellen