Julius-Raab-Straße


Aus LinzWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Julius-Raab-Straße, Blick Richtung Norden

Die Julius-Raab-Straße ist eine Straße im Linzer Bezirk Dornach-Auhof. Sie führt auf einer Länge von etwa 450 Metern von der Freistädter Straße in nördlicher Richtung und endet für den motorisierten Verkehr als Sackgasse. Die Straße wurde 1977 nach dem österreichischen Bundeskanzler Julius Raab (1891-1964) benannt[1].

Trasse

Die Straße beginnt an der Kreuzung der Freistädter Straße mit der Donaufeldstraße. Über diese Kreuzung führt auch die Brücke der Mühlkreis Autobahn. Die Julius-Raab-Straße führt in nördlicher Richtung, schwenkt kurz nach Westen und anschließend wieder nach Norden. Die Straße endet für den motorisierten Verkehr als Sackgasse, für Fußgänger und Radfahrer ist sie mit der Michael-Hainisch-Straße und dem Aubrunnerweg verbunden.

Verkehr

Öffentlicher Verkehr

Beim Südende der Straße, in der Freistädter Straße, befindet sich die Haltestelle Further Weg (200px-Sinnbild Kraftomnibus.svg.png 33).

Einrichtungen

Einzelnachweise

  1. linz.at/strassennamen: Julius-Raab-Straße