Harruckerstraße

Aus LinzWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Harruckerstraße
Straße in Linz
Harruckerstraße, Blick von der Leonfeldner Straße Richtung Osten
Harruckerstraße, Blick von der Leonfeldner Straße Richtung Osten
statistischer Bezirk Urfahr
Katastralgemeinde KG Urfahr
Nutzung Mehrfamilienhäuser
Vermietung GWG Linz-logo.svg GWG
Die Karte wird geladen …

Die Harruckerstraße ist eine Straße im Linzer Bezirk Urfahr. Sie führt auf einer Länge von etwa 370 Metern von der Leonfeldner Straße bis zur Linken Brückenstraße. Die Straße wurde 1945 nach dem Mitstreiter des Prinzen Eugen benannt, dem Johann Georg Freiherr von Harrucker (1674-1742)[1]. An der Harruckerstraße befinden sich Mehrfamilienhäuser.

Trasse

Die Harruckerstraße beginnt an der Leonfeldner Straße, von der sie in östlicher Richtung abzweigt. Es quert die Strabergerstraße. Von Südosten mündet die Vittorellistraße ein. Die Harruckerstraße schwenkt darauf hin in nordöstliche Richtung. Es quert die Rieglstraße. Die Harruckerstraße endet schließlich an der Linken Brückenstraße, bei deren Kreuzung mit der Kaltenhauserstraße.

Verkehrsanbindung

Die Straße beginnt im Süden direkt an der B 127 Rohrbacher Straße (hier lokal: Freistädter Straße). Etwas östlich befindet sich die Symbol Autobahn Anschlussstelle Urfahr.

Öffentlicher Verkehr

Nahe gelegene Haltestellen sind die Haltestelle Symbol Haltestelle Linke Brückenstraße (Sinnbild Straßenbahn StVO.svg.png 1, 2, N82, 200px-Sinnbild Kraftomnibus.svg.png 12, 25, 33) etwas östlich und die Haltestelle Symbol Haltestelle Ontlstraße (Sinnbild Straßenbahn StVO.svg.png 1, 2, N82, 200px-Sinnbild Kraftomnibus.svg.png 12, 25) etwas nördlich. Die Haltestelle Symbol Haltestelle Harruckerstraße (200px-Sinnbild Kraftomnibus.svg.png 38) befindet sich nahe dem westlichen Ende der Straße.

Einrichtungen

Wohnungsangebot

Genossenschafts-Wohnungen an der Straße werden von der Linzer Gesellschaft GWG Linz-logo.svg GWG verwaltet und vermietet.

Einzelnachweise