Gatterlechnerweg

Aus LinzWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gatterlechnerweg
Straße in Linz
statistischer Bezirk Neue Heimat
Katastralgemeinde KG Kleinmünchen
Nutzung Einfamilienhäuser
Die Karte wird geladen …

Der Gatterlechnerweg ist eine Straße im Linzer Bezirk Neue Heimat. Er führt auf einer Länge von etwa 450 Metern von der Straße Am Steinbühel in südlicher Richtung und endet als Sackgasse an der Mühlkreis Autobahn. Die Straße wurde 1944 nach einem Flurnamen benannt[1] und ist Teil der ab 1933 errichtet Stadtrandsiedlung Schörgenhub. An der Straße befinden sich Einfamilienhäuser.

Trasse

Der Gatterlechnerweg zweigt in südsüdöstlicher Richtung von der Straße Am Steinbühel ab. Nordöstlich zweigt die Jeggstraße ab, anschließend quert die Holzingerstraße. Der Gatterlechnerweg endet daraufhin an der Mühlkreis Autobahn als Symbol Sackgasse Sackgasse.

Verkehrsanschluss

Der Gatterlechnerweg befindet sich nur etwas südlich der Salzburger Straße (B 1 Wiener Straße). Etwas nordöstlich befindet sich die Symbol Autobahn Anschlussstelle Salzburger Straße.

Öffentlicher Verkehr

Die Haltestelle Symbol Haltestelle Im Hütterland (200px-Sinnbild Kraftomnibus.svg.png 11, 12, 19) befindet sich südlich, in der Dauphinestraße.

Einzelnachweise