Edelweißberg


Aus LinzWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Edelweißberg, Blick Richtung Nordwesten

Edelweißberg ist eine Straße im Linzer Bezirk Froschberg. Sie führt auf einer Länge von etwa 750 Metern von der Kreuzung Römerstraße, Freinbergstraße zur Stadtgrenze mit Leonding. Die Straße wurde 1953 nach der Villa "Edelweiß" des Schriftstellers und Mundartdichters Karl Mayer-Freinberg (1875-1949) benannt[1].

Trasse

Der Edelweißberg zweigt in westlicher Richtung von der Kreuzung Römerstraße/Freinbergstraße (beim Jägermayrhof) ab. Nordwestlich zweigt der Margarethenweg ab, südwestlich der Anemonenweg. Der Anemonenweg mündet anschließend, aus Süden kommend, wieder ein, anschließend die Sonnenpromenade. Der Edelweißberg schwenkt in nordwestliche Richtung. Nördlich zweigt der Nelkenweg ab. Die Straße verlässt schließlich Linzer Stadtgebiet in Richtung Leonding.

Verkehr

Öffentlicher Verkehr

Beim östlichen Ende der Straße befindet sich die Haltestelle Jägermayr (200px-Sinnbild Kraftomnibus.svg.png 26).

Bilder

Einzelnachweise

  1. linz.at/strassennamen: Edelweißberg