Colerusstraße


Aus LinzWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Colerusstraße, Blick von der Baumgärtelstraße Richtung Südwesten

Die Colerusstraße ist eine Straße im Linzer Bezirk St. Magdalena. Sie führt auf einer Länge von etwa 300 Metern von der Zerzerstraße bis zum Haselbach. Die Straße wurde 1973 nach dem in Linz geborenen Schriftsteller Egmont Colerus von Geldern (1888-1939) benannt[1].

Trasse

Die Colerusstraße zweigt in ostnordöstlicher Richtung von der Zerzerstraße ab. Es quert die Baumgärtelstraße. Die Colerusstraße endet schließlich als Sackgasse am Haselbach. Eine Fußgängerbrücke verbindet hier zum Biesenfeldweg.

Einzelnachweise

  1. linz.at/strassennamen: Colerusstraße