Walter Gottwald


Aus LinzWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Walter Gottwald (* 9. August 1938 in Wartha/Schlesien; † 24. November 2005 in Linz) war römisch-katholischer Priester. Er war zuletzt Pfarrer in Leonding-Doppl "Bruder Klaus" und Militärkaplan (Militärsuperior).

Leben

Gottwald wurde 1938 in Schlesien geboren. Er absolvierte eine Lehre als Elektriker in einem Kohlenbergwerk in Dortmund. Nach fünfjähriger Tätigkeit besuchte er das Altsprachliche Aufbaugymnasium im Priesterspätberufenenseminar Bad Driburg in Westfalen (Deutschland). Anschließend setzte er seine theologische Ausbildung an den Hochschulen Paderborn, München und Bochum fort. Er trat 1969 in das Linzer Priesterseminar ein. Seine Priesterweihe erfolgte am 29. Juni 1970.

Er war als Kooperator für die Pfarren Linz-Herz Jesu, Perg, Eferding, Linz-St. Michael sowie Linz-Heiliger Geist tätig. Ab 1. September 1974 wirkte er als Domvikar in der Dompfarre Linz. Ab September 1982 war er als Religionslehrer tätig. Er unterstützte die Pfarre Heilige Familie und wirkte ab November 1983 in der Pfarre Hörsching mit. Per 1. September 1986 übernahm er schließlich die Funktion des Pfarrers der Pfarre Leonding-Doppl "Bruder Klaus".

Ab 1. April 1995 war er als Militärkaplan tätig. Zuletzt war er Militärsuperior.

Pfarrer Walter Gottwald verstarb am 24. November 2005. Er ist am Stadtfriedhof Linz beigesetzt.

Ehrungen

  • Geistlicher Rat

Quelle

Foto.png
Diesem Artikel fehlt noch ein aussagekräftiges Foto. Wenn Sie dem LinzWiki ein Foto zur Verfügung stellen möchten, können Sie dies unter Spezial:Hochladen auf den Server laden. Bitte beachten Sie dabei jedoch die Urheberrechte und laden Sie nur selber gemacht Fotos hoch! Weitere Informationen finden Sie unter LinzWiki:Fotos.