Moviemento

Aus LinzWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das Moviemento ist ein Programmkino im Linzer Bezirk Innere Stadt. Es befindet sich im Offenen Kulturhaus am OK-Platz (Dametzstraße). Die meisten Filme werden in Originalfassung mit Untertiteln gezeigt. Das Kino wurde 1990 eröffnet[1].

Das Moviemento wird vom Verein zur Förderung kommunikativer Kinokultur als GmbH betrieben. Auch das City-Kino am Graben gehört zu diesem Unternehmen. Daneben werden mehrere Gastronomiebetriebe bei diesen beiden Kinos betrieben. Beide Kinos zusammen werden von rund 150.000 Personen jährlich besucht[1].

Kino

Das Moviemento verfügt über drei Säle. Es werden fast ausschließlich Filme in Originalfassung gezeigt, mit Untertiteln. Dies soll größtmögliche Authentizität ermöglichen.[2]

Gastronomie

Gemeinsam mit dem Kino wird (im O.K.) auch die Bar Solaris sowie das Restaurant Gelbes Krokodil betrieben.

Geschichte

Das Moviemento wurde am 20. April 1990 mit dem Film Mystery Train von Jim Jarmusch eröffnet. In den ersten 30 Jahren wurden 3,3 Millionen Besuchern rund 10.000 Filme gezeigt.[3]

Auszeichnungen

2016 wurde das Moviemento, gemeinsam mit dem City Kino, als europaweit bestes Kino im Bereich "Young Audience Activities" ausgezeichnet.[4]

Einzelnachweise

Weblinks

Wikipedialogo125x125.png
Es gibt auch in der Wikipedia einen Artikel zum Thema Moviemento.


Foto.png
Diesem Artikel fehlt noch ein aussagekräftiges Foto. Wenn Sie dem LinzWiki ein Foto zur Verfügung stellen möchten, können Sie dies unter Spezial:Hochladen auf den Server laden. Bitte beachten Sie dabei jedoch die Urheberrechte und laden Sie nur selber gemacht Fotos hoch! Weitere Informationen finden Sie unter LinzWiki:Fotos.