Keplerhaus

Aus LinzWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Die Karte wird geladen …
Keplerhaus in der Rathausgasse
Keplerhaus in der Rathausgasse

Das Keplerhaus ist ein Wohngebäude in der Rathausgasse (Hausnummer 5) im Linzer Bezirk Innere Stadt. Es diente dem Gelehrten Johannes Kepler von 1622 bis 1626 als Wohnhaus.

Gebäude

Zu Keplers Zeiten gehörte das Wohnhaus einem Linzer Bürger namens Altenstraßer[1]. Ab 1745 befand sich die erste Linzer Druckerei im Gebäude. Von dieser wurde ab 1869 das Linzer Volksblatt gedrückt, das heute noch als Neues Volksblatt existiert. 1971 wurde vom Katholischen Presseverein das Gebäude erworben. Der Druck der Zeitung wurde 1903 aus Platzmangel in die Johann-Konrad-Vogel-Straße verlegt.[2][3].

Heutige Nutzung

Das Gebäude befindet sich heute in Privatbesitz.

Für das Kulturhauptstadtjahr Linz09 wurde im ersten Stock des Gebäudes der sogenannte Kepler Salon eingerichtet. Dabei wurden mehrmals wöchentlich Vorträge zu unterschiedlichsten Themen für das interessierte Publikum abgehalten. Die Vortragenden stammten von unterschiedlichen Institutionen aus dem In- und Ausland, etwa Universitäten, Bildungseinrichtungen oder Unternehmen. Für diesen Zweck wurden im ersten Stock rund 175 m² Fläche renoviert und für Vorträge und Diskussionen mit 78 Sitzplätzen ausgestattet.

Bilder

Einzelnachweise

Weblinks