Ebenhochstraße


Aus LinzWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ebenhochstraße, Blick von der Stieglbauernstraße Richtung Norden

Die Ebenhochstraße ist eine Straße im Linzer Bezirk Franckviertel. Sie führt auf einer Länge von etwa 330 Metern von der Hittmairstraße bis zur Wimhölzelstraße. Die Straße wurde 1931 nach dem Landeshauptmann und Ackerbauminister Alfred Ebenhoch (1855-1912) benannt[1].

Trasse

Die Ebenhochstraße zweigt in südöstlicher Richtung von der Hittmairstraße ab. Es quert die Stieglbauernstraße. Von Nordwesten mündet die Freytagstraße ein, östlich zweigt die Helletzgruberstraße ab. Die Ebenhochstraße endet schließlich an der Wimhölzelstraße.

Einzelnachweise

  1. linz.at/strassennamen: Ebenhochstraße