Wimhölzelstraße


Aus LinzWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wimhölzelstraße, Blick von der Franckstraße Richtung Osten

Die Wimhölzelstraße ist eine Straße im Linzer Bezirk Franckviertel. Sie führt auf einer Länge von etwa 500 Meter von der Franckstraße in ostnordöstlicher Richtung und endet kurz vor der Mühlkreis Autobahn als Sackgasse. Die Straße wurde 1914 nach dem Bürgermeister von Linz Johann Evangelist Wimhölzel (1833-1900) benannt[1].

Trasse

Die Wimhölzelstraße zweigt in ostnordöstlicher Richtung von der Franckstraße ab. Von Norden münden die Ebenhochstraße ein. Die nächste Kreuzung bilden die Schreberstraße (nördlich) und die Zeppenfeldstraße (südlich). Es quert die Ing.-Stern-Straße. Die Wimhölzelstraße endet schließlich kurz vor der Mühlkreis Autobahn.

Verkehr

Öffentlicher Verkehr

Nahe dem westlichen Ende der Straße befindet sich in der Franckstraße die Haltestelle Wimhölzelstraße (200px-Sinnbild Kraftomnibus.svg.png 25, 27).

Einrichtungen

Bilder

Einzelnachweise

  1. linz.at/strassennamen: Wimhölzelstraße