Franckstraße


Aus LinzWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Franckstraße, Blick vom Europaplatz nach Südosten

Die Franckstraße ist eine Straße im Linzer Bezirk Franckviertel. Der nordwestliche Abschnitt liegt auch an der Grenze zum Neustadtviertel. Die Straße hat eine Länge von etwa 1,7 Kilometern und führt vom Europaplatz in südöstlicher Richtung zum Chemiepark.

Die Straße ist - wie das Franckviertel insgesamt - nach Karl Heinrich Franck (1849-1926) benannt[1].

Trasse

Die Straße beginnt am Europaplatz, der Kreuzung mit der Goethestraße, wo sie aus der Khevenhüllerstraße hervorgeht. Von dort verläuft sie pfeilgerade in südöstlicher Richtung. Die erste große Kreuzung ist mit der Lastenstraße (südlich) und der Liebigstraße (nördlich). Weitere Querstraßen sind im Norden die Hittmairstraße, die Stieglbauernstraße, die Wimhölzelstraße, der Lonstorferplatz, die Willemerstraße und die Füchselstraße, im Süden die Ginzkeystraße, Gölsdorfstraße, Füchselstraße und Fröbelstraße. Die Straße überquert anschließend die Mühlkreis Autobahn, danach mündet aus dem Norden der Boschweg ein. Die Straße endet schließlich in einem Kreisverkehr mit der Aigengutstraße, der St.-Peter-Straße und der B 3 Donau Straße.

Öffentlicher Verkehr

Die Franckstraße wird von den Linien 25 und 27 befahren. Diese halten bei mehreren den Haltestellen:

Beim Haltestelle Europaplatz (200px-Sinnbild Kraftomnibus.svg.png 12, 17, 19, 25, 73, 77, N83) ganz im Norden der Straße halten weitere Linien.

Einrichtungen

Bilder

Einzelnachweise

  1. linz.at/strassennamen: Franckstraße