Südbahnhofmarkt


Aus LinzWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Marktstände am Südbahnhofmarkt

Der Südbahnhofmarkt ist ein Grünmarkt im Linzer Bezirk Innere Stadt an der Khevenhüllerstraße. Er verfügt über täglich geöffnete, fixe Marktstände ("Kojen"). Der Markt wird von der Stadt Linz verwaltet, die Marktanbieter sind im Verein ArGe Südbahnhofmarkt organisiert.

Einrichtungen

Am Markt befinden sich 28 fixe Marktstände, die Montag bis Samstag geöffnet haben. In diesen bieten über 50 verschiedene Unternehmen ihre Waren und Dienstleistungen an. Nach eigenen Angaben ist der Südbahnhofmarkt der größte Grünmarkt Oberösterreichs[1].

Marktzeiten

Der Südbahnhofmarkt ist Montag bis Freitag von 6 bis 18 Uhr und am Samstag von 6 bis 13 Uhr geöffnet (Stand: 2/2018)[2].

Geschichte

Das Gelände war von 1859 bis 1872 Teil des Südbahnhofs der Pferdeeisenbahn (Budweis–Linz–Gmunden).

Der Linzer Grünmarkt befand sich ursprünglich am Hessenplatz. Aufgrund der Schäden des Zweiten Weltkriegs wurde dieser 1949 auf das heutige Gelände am Südbahnhof verlegt. Der neue Markt wurde am 14. Dezember 1949 durch Bürgermeister Ernst Koref eröffnet.

Zu Beginn der 1990er wurde das Gelände umgestaltet und eine neue Tiefgarage unter dem Marktgelände errichtet. Diese wurde am 13. September 1991 durch Bürgermeister Franz Dobusch eröffnet.[3]

Gebäude Südbahnhof

Das historische Gebäude des Südbahnhofs (Adresse heute Khevenhüllerstraße 4) wurde 1836 errichtet und war ursprünglich als Stall für die Zugpferde der Pferdeeisenbahn vorgesehen. 1854 wurde es in die heutige Form umgebaut. Seit 1877 befindet es sich im Eigentum der Stadt Linz. Es befinden sich darin derzeit zwei Wohnungen und ein Seniorentreff, etwa ein Drittel des Gebäudes steht leer.

Die SPÖ Linz regte 2017 an, das Gebäude zukünftig in eine Markthalle umzugestalten und in den Südbahnhofmarkt einzugliedern. Als Vorbild könne die Markthalle in der Altstadt dienen.[4]

Sonstiges

Der ORF Oberösterreich sendet in Radio Oberösterreich jeden Samstag drei Stunden die Sendung Arcimboldo - live vom Markt direkt vom Südbahnhofmarkt.

Seit 2011 besteht mit dem "Südi" eine eigene Geschenks-/Gutscheinmünze für die Geschäfte des Südbahnhofmarktes.

Erreichbarkeit

Die Tiefgarage Südbahnhofmarkt direkt am Markt ist über die Khevenhüllerstraße erreichbar.

Öffentlicher Verkehr

Nächstgelegene Haltestellen sind: Gruberstraße (200px-Sinnbild Kraftomnibus.svg.png 12, 25, 45, 46, 70, 71, 72, 73) und Europaplatz (200px-Sinnbild Kraftomnibus.svg.png 12, 17, 19, 25, 73, 77, N83).

Einzelnachweise

  1. www.suedbahnhofmarkt-linz.at
  2. linz.at: Südbahnhofmarkt
  3. www.suedbahnhofmarkt-linz.at/news/historie.html
  4. Eine Markthalle in historischen Mauern könnte Südbahnhof neuen Schub geben, Oberösterreichische Nachrichten, 7. Juli 2017

Weblinks

Wikipedialogo125x125.png
Es gibt auch in der Wikipedia einen Artikel zum Thema Südbahnhofmarkt.