Eisvoglgang


Aus LinzWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Eisvoglgang ist eine Straße im Linzer Bezirk Kleinmünchen-Auwiesen. Sie führt auf einer Länge von etwa 120 Metern (Hauptast) von der Lunzerstraße in südsüdöstliche Richtung und endet als Sackgasse. Die Straße wurde 1956 nach dem Essenmeister im oberösterreichischen Sensenrevier (Krems-Steyr-Teichl) Konrad Eisvogl, der um 1609 erstmals Wasserhämmer zum Ausschmieden der Sensen verwendete, benannt[1].

Trasse

Der Eisvoglgang zweigt in südsüdöstlicher Richtung von der Lunzerstraße ab. Während der Hauptast in gerader Richtung führt, schwenkt ein Nebenast in großem Bogen in östliche, dann südliche Richtung und schließlich zurück zum Hauptast. Der Eisvoglgang endet schließlich als Sackgasse.

Einzelnachweise

  1. linz.at/strassennamen: Eisvoglgang
Foto.png
Diesem Artikel fehlt noch ein aussagekräftiges Foto. Wenn Sie dem LinzWiki ein Foto zur Verfügung stellen möchten, können Sie dies unter Spezial:Hochladen auf den Server laden. Bitte beachten Sie dabei jedoch die Urheberrechte und laden Sie nur selber gemacht Fotos hoch! Weitere Informationen finden Sie unter LinzWiki:Fotos.