Wiener Straße (B 1)


Aus LinzWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wiener Straße auf Höhe der Lunzerstraße
Der nur zweispurig ausgebaute Abschnitt durch den Wasserwald

Die Wiener Straße (Abkürzung: B 1) ist eine Landesstraße und ehemalige Bundesstraße[1]. Sie durchquert das südliche Linz in Ost-West-Richtung.

Als Landesstraße setzt sich die Straße aus mehreren Teilstraßen in unterschiedlichen Gemeinden zusammen, die jeweils eigene Namen tragen. In Linz hat die Straße zwei verschiedene Postadressen; im östlichen Bereich die namensgleiche Wiener Straße, im westlichen Bereich die Salzburger Straße.

Trasse

Auf Linzer Stadtgebiet verläuft die Trasse der Landesstraße wie folgt: Die B 1 erreicht von Asten kommend das Linzer Stadtgebiet im Bezirk Ebelsberg, in der Nähe des Pichlinger Sees. Sie verläuft in westlicher bis nordwestlicher Richtung und passiert Pichling, anschließend umrundet die Straße den Schiltenberg und verläuft darauf hin in südwestlicher Richtung zum Ort Ebelsberg. Die Umfahrung Ebelsberg zweigt in nordwestlicher Richtung ab. In Ebelsberg schwenkt die B 1 in nordwestliche Richtung und überquert die Traun. Anschließend verläuft sie in nördlicher Richtung.

Während die Wiener Straße weiter nach Norden verläuft, wechselt die Landesstraße B 1 auf die Salzburger Straße und führt in südsüdwestlicher und anschließend in südwestlicher Richtung am Nordrand des Wasserwaldes entlang. Bei der Anschlussstelle Salzburger Straße wird die Mühlkreis Autobahn überquert. Auf der ab hier mit baulich getrennten Fahrspuren geführten Salzburger Straße führt die Strecke geradeaus in südwestlicher Richtung bis zur Stadtgrenze mit Traun und Leonding.

Einzelnachweise

  1. Mit 1. April 2002 wurden alle Bundesstraßen vom Typ B aus der Bundes- in Landesverwaltung übergeben. Nur Autobahnen (A) und Schnellstraßen (S) verblieben in Bundesverwaltung.