Linzer Tiergarten

Aus LinzWiki
(Weitergeleitet von Tiergarten)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Die Karte wird geladen …
Logo Zoo Linz beste Qualität - Mini.jpg

Der Linzer Tiergarten (auch Zoo Linz) ist ein Tiergarten auf der Windflach zwischen Pöstlingberg und Urfahrwänd. Nach dem Jahr 2014[1] wurde mit 135.000 Besuchern im Jahr 2017 erneut ein neuer Besucherrekord erreicht. Es sind rund 600 Tiere aus etwa 110 Arten im Zoo untergebracht.

Beschreibung

Auf halber Höhe des Pöstlingberges, angrenzend an das Naturschutzgebiet Urfahrwänd und mit sagenhaftem Ausblick auf die Stadt, lädt der Zoo Linz zum unvergesslichen Tier- und Naturerlebnis ein und bietet Erholungsuchenden ungestörtes Entspannen und Verweilen inmitten üppiger Grünlandschaft. Rund 600 exotische und heimische Tiere aus ca. 110 Arten ziehen auf dem knapp 4 ha großen Gelände die Zoobesucher in ihren Bann. Während sich in den schön gestalteten und gepflegten Freianlagen Erdmännchen, Zebras, Rote Pandas, Antilopen, Kängurus, Papageien und noch viele Tiere mehr tummeln, genießen Kaimane, Riesenschlangen und Äffchen im warmen Tropenhaus ihr modernes Zuhause. Auch das Haus der Artenvielfalt mit seinen vielen kleinen exotischen Bewohnern, wie Pfeilgiftfröschen, Webervögeln, Waranen und Vogelspinnen, sowie der neu gestalteten Zooschule, garantiert neben zahlreichen weiteren Attraktionen Spaß, Erstaunen und ein in Erinnerung bleibendes Erlebnis für die ganze Familie.

2016 wurde ein neuer "Haustierpark" eröffnet. Ein Abenteuerspielplatz in diesem Bereich lockt die jungen Besucher an.

Geschichte

Die Errichtung eines Tiergartens in Linz wurde maßgeblich vom 1964 gegründeten Verein zur Schaffung naturkundlicher Einrichtungen in Linz voran getrieben. Der Tiergarten konnte schließlich 1980 eröffnet werden. Neben den Gründen in Stadteigentum wurde von der Stadt Linz auch eine eine Subventionierung des Betriebs zugesagt. Das ursprüngliche Motto des Zoos war Europäische Tiere, Haustiere und deren Urformen. 1984 übernahm Hans-Werner Hamberger die Leitung des Tiergartens. Im Jahr 2009 erlangte der Tiergarten nach dem neuen Tierschutzgesetzt die Bewilligung als "Klasse A-Zoo". 2009 und 2010 konnten mit einer Erdmännchenanlage und dem neuen Tropenhaus neue Attraktionen errichtet werden. Die hohe Besucherfrequenz im Jahr 2010 hatte trotz Schlechtwetterperiode die angepeilte 100.000er "Schallmauer" durchbrochen und einen Höchststand von 104.384 Personen erreicht! Nach 26 Jahren Tiergartenleitung legte der Mitbegründer des Tiergartens Hans-Werner Hamberger seine Ehrenämter als Direktor des Zoos und Präsident des Vereines Linzer Tiergarten Ende 2010 endgültig zurück. Die Funktion des Präsidenten übernahm mit 1. Jänner 2011 der Wildbiologe Mag. Christopher Böck, hauptberuflich als Geschäftsführer des OÖ Landesjagdverbandes tätig. Die zoobiologische Leiterin Mag. Juliane Thurner[2], zu diesem Zeitpunkt das dritte Jahr im Zoo Linz tätig, übernahm die Stelle der Direktorin und wird damit die jüngste Zoodirektorin Österreichs.

2012 wurde der Zoo Linz als 7. Mitglied in die Österreichische Zoo-Organisation (OZO) aufgenommen. Die OZO ist ein Zusammenschluss wissenschaftlich geführter Tiergärten und Aquarien in Österreich. Voraussetzung für eine Aufnahme ist ein hoher Standard in der Zootierhaltung. Eine der zentralen Aufgaben der OZO ist es die biologische Vielfalt zu erhalten und zu schützen. Die Beteiligung an Zuchtprogrammen und Artenschutzprojekten ist deshalb auch im Linzer Zoo ganz besonders wichtig. Seit Anfang 2013 leitet die Zoologin Mag. Tanja Zizdai den Linzer Tiergarten und ist damit nicht nur zoologische Leitung sondern auch Geschäftsführerin.

Der Betrieb wird heute - neben den Subventionen durch die Stadt - durch Eintrittsgelder, Spenden und Tierpatenschaften gesichert.

Angebote

Führungen

... LERNEN DURCH ERLEBEN!

Durch Anschauungsmaterial und kompetentem Fachwissen wird jede Führung zu einem spannenden Erlebnis, bei dem Sie Geschichten hören und Informationen erhalten werden, die Ihnen bei einem normalen Zoobesuch verborgen bleiben.

Kuriositäten der Linzer Zootiere

Warum machen Erdmännchen „Männchen“ und könnte ein Strauß fliegen wenn er kleiner wäre? Sind Esel wirklich stur und Kängurus die besten Springer der Welt? Ist der Rote Panda der kleine Bruder vom Großen Panda und wie weit können Uhus sehen wenn es stockfinster ist? … Diese und viele weitere interessante Fragen werden bei dieser Führung sicher beantwortet werden.

Traumberuf Tierpfleger

(Mindestalter 14 Jahre): Wie werde ich Tierpfleger? Welche Voraussetzungen brauche ich dazu und sind die einzigen Aufgaben eines Tierpflegers Zootiere zu füttern und deren Gehege zu reinigen? ... Erfahren Sie die Wahrheit über den Traumberuf Tierpfleger!

Tiermütter und ihre Jungen

Mütter haben es nicht leicht - so viel ist schon mal klar! Oder stimmt das etwa gar nicht? Diese spannende Führung wollen wir allen Tiermüttern widmen und uns deren Rolle bei der Jungenaufzucht genauer ansehen.

Tierische Väter

Bei dieser interessanten Führung durch den Zoo Linz erfahren Sie so einiges über die unterschiedlichsten tierischen Väter, die sich mal ausgezeichnet, mal nur hilfsbereit, aber manchmal auch überhaupt nicht um ihre Kleinen kümmern.

TIPP

Die beiden Führungen zu den Tiermüttern und Tiervätern sind im Frühling oder Frühsommer am spannendsten, wenn es viele Jungtiere zu sehen gibt!

Was machen unsere Tiere im Winter?

Wenn draußen die Temperaturen sinken und wir Menschen uns am liebsten zu Hause im Warmen verkriechen, haben die Tiere unterschiedlichste Strategien entwickelt, um die frostigen Zeiten des Winters im Freien zu überstehen.

Nachtsafari durch den Zoo

Im Juli und August können nach Absprache auch private Nachtführungen veranstaltet werden. Welche Tiere schlafen im Stehen oder mit offenen Augen? Wer schläft nur fünf Minuten pro Nacht und wer gleich 22 Stunden durchgehend? Was machen nachtaktive Tiere wenn sie nicht schlafen und können Tiere eigentlich träumen? Zusätzlich finden Sie mit Ultraschalldetektoren heraus, was unsere heimischen Fledermäuse Nächtens so treiben.

Schulführungen

Wir machen den Zoo zum Klassenzimmer und bieten Ihnen und Ihren SchülerInnen die Möglichkeit zum „Begreifen“ mit allen Sinnen. Die Begegnungen mit lebenden Tieren und das Lernen mit realem Bezug sind uns ein großes Anliegen. Außerdem wird das Bewusstsein für Tier- und Naturschutz gefördert. Im Rahmen eines spannenden und vor allem lehrreichen Zoobesuches werden Führungen und ganze Projekttage angeboten, die speziell an die Anforderungen und Interessen verschiedener Schulstufen und Lehrpläne angepasst sind. Aus diesem Grund sind SchülerInnen aller Altersklassen herzlich willkommen!

Kleider machen Tiere

Säugetiere haben ein Fell, Vögel haben Federn, Reptilien haben Schuppen und Amphibien meist eine feuchte Haut. Im Rahmen dieser Unterrichtsführung werden die Unterschiede bzw. Gemeinsamkeiten der verschiedenen Körperbedeckungen genau unter die Lupe genommen!

Nutztiere – vom Bauernhof bis in die Anden

Bei dieser Führung erfahren wir woher die Milch für den Kakao kommt, suchen die Tiere, die für unser Frühstücksei zuständig sind, erkunden die Herkunft der Wolle, besuchen seltene Nutztierrassen und klären, warum auch ein kleines Meerschwein ein Nutztier sein kann.

Wenn Tiere hungrig sind – von Fleischfressern, Pflanzenfressern & Allesfressern

Viele Tiere haben einen ganz besonderen Speiseplan und Essensgewohnheiten auf die im Rahmen dieser Führung genau eingegangen wird. So beherbergt der Zoo Linz nicht nur Fleischfresser und Vegetarier, sondern auch wahre Feinschmecker, Schlinger oder fastende Tiere. Bei höheren Schulstufen kann auch auf die Anpassung der Zähne auf die jeweilige Ernährungsgewohnheiten eingegangen werden. Keine Fütterung inbegriffen.

Projekttag

Es besteht auch die Möglichkeit die Unterrichtsführungen zu einem ganzen “Projekttag” auszubauen! Neben der Unterrichtsführung zum gewählten Thema werden in der Zooschule zusätzlich alters- und lehrplanspezifische Stationen zum “Begreifen mit allen Sinnen” angeboten und das Stoffgebiet anschließend mit Arbeitsblättern und pädagogisch ausgearbeiteten Quizbögen aufgearbeitet. So macht Lernen richtig Spaß und bleibt viel länger im Gedächtnis der Schüler als so manches, das in den Klassenräumen gelernt wird!

Ethologie: „Verhaltensbiologischer Schnuppertag für Schüler ab 14 Jahren“: Die Kinder erlernen selbstständig und spielerisch die Grundlagen der modernen Ethologie. In kleinen Gruppen werden Zootiere beobachtet und bei der Vor- und Nachbesprechung die Methoden der Verhaltensforschung erklärt. Abschließend werden die Ergebnisse der Beobachtungen gemeinsam ausgearbeitet und besprochen.

Kindergeburtstage

... IM LINZER TIERGARTEN - ERDMÄNNCHEN, NASENBÄR, ESEL UND PANDA MÖCHTEN GRATULIEREN.

STANDARDPAKET

Erlebnisführung durch den Zoo (ca. 60-75 Minuten), Urkunde und Geschenk für das Geburtstagskind, 5x Tierfutter

BASTELPAKET

Basteln von Leckereien für die Zootiere (z.B. Erdmännchen, Ziege, Hirsch, Esel,…) und anschließendes Verfüttern im Zuge einer Führung durch den Zoo (ca. 90-120 Minuten), Urkunde und Geschenk für das Geburtstagskind, 5x Tierfutter

MÄRCHENHAFTER GEBURTSTAG

Speziell für unsere ganz jungen Gäste von 4-7 Jahre: Führung durch den Zoo, zu vielen Tieren wird ein passendes Märchen/Fabel vorgelesen (ca. 60 Minuten), Urkunde und Geschenk für das Geburtstagskind, 5x Tierfutter

RÄTSEL-RALLYE-PAKET

Für alle Geburtstagkinder, die keine Führung möchten. Ihr erforscht den Zoo auf eigene Faust mit Hilfe einer spannenden Rätsel-Rallye! Je nach Alter der Kinder gibt es eine einfache Schnitzeljagd mit Hinweisen oder ein kniffliges Kreuzworträtsel. Schnitzeljagd ODER Kreuzworträtsel inkl. Anleitung, Rätselbögen und einem kleinen Preis für alle erfolgreichen Teilnehmer. Urkunde und ein Extra-Geschenk für das Geburtstagskind, 5x Tierfutter

Zusatzpaket WÜRSTEL & SAFT

Auf Wunsch kann für jedes Kind ein Paar Puten-Frankfurter und Verdünnungssaft zur Verfügung gestellt werden.

Der Tiergarten stellt für die Geburtstagsfeier einen großen Raum und bei schönem Wetter auch die dazugehörige Terrasse mit Tischen und Bänken zur Verfügung. Für Dekoration, Geschirr, Essen und Trinken muss selbst gesorgt werden.

Exklusive Tiererlebnisse

Linzer Kattas
Auf DU&DU mit den Linzer Kattas

Bei diesem Tiererlebnis kann man die quirligen Kattas hautnah erleben! Nach dem Erkunden der Futterküche bereiten Sie selbst das Futter für die Lemuren zu und bringen es höchstpersönlich zu den Tieren. Während Ihrem Besuch in der Katta-Anlage informiert Sie unser Zoologe selbstverständlich über die Eigenarten des berühmtesten Vertreter der madagassischen Tierwelt und stellt Ihnen alle Mitglieder der Katta Gruppe vor. Bei der Fütterung kommt es – je nach Laune der Zoobewohner – auch zu hautnahem Tierkontakt!

Sonderpaket "Erdmännchen"

Bei diesem Paket starten wir mit vielen interessanten Informationen zu Erdmännchen allgemein bzw. natürlich auch zu unserer Gruppe: die Tiere und das Verhalten werden vorgestellt und anschließend gibt es einen Blick hinter die Kulissen des Erdmännchenhauses. Es wird auch die Anlage betreten und die neugierigen Erdmännchen können selber entscheiden, wie weit sie sich den Besuchern nähern möchten. Mit etwas Futter im Gepäck sollte das aber kein Problem sein.

Auszeichnungen

  • Oberösterreichischer Landespreis für Umwelt und Natur (2002)
  • Anerkennungspreis des Österreichischen Wildgehegeverbandes (2003)
  • Auszeichnung als familienfreundlicher Partnerbetrieb (Land OÖ)
  • Zertifikat und Qualitätssiegel der TOP-Tierparke

Öffnungszeiten und Erreichbarkeit

Öffnungszeiten

Der Tierpark ist während der Sommerzeit von 09:00 bis 19:00 (letzter Einlass: 18:00), in der Winterzeit von 09:00 bis 17:00 (letzter Einlass: 16:00) geöffnet - jedoch längstens bis zum Einbruch der Dunkelheit.

Preis

Der Eintrittspreis beträgt € 6,00.- für Erwachsene, für Kinder von 6 bis 13 Jahren € 3,00.- (Stand: 12/2018). Es ist ausschließlich Barzahlung möglich. Diverse Ermäßigungen, Gruppenpreise so wie weitere Infos zu Führungen und Kindergeburtstagen finden Sie unter www.zoo-linz.at

Erreichbarkeit

Der Tierpark ist über die Hohe Straße erreichbar und hat einen eigenen Parkplatz. Die Pöstlingbergbahn hält an der Haltestelle Tiergarten (Sinnbild Straßenbahn StVO.svg.png PBB).

Einzelnachweise

Weblinks

Foto.png
Diesem Artikel fehlt noch ein aussagekräftiges Foto. Wenn Sie dem LinzWiki ein Foto zur Verfügung stellen möchten, können Sie dies unter Spezial:Hochladen auf den Server laden. Bitte beachten Sie dabei jedoch die Urheberrechte und laden Sie nur selber gemacht Fotos hoch! Weitere Informationen finden Sie unter LinzWiki:Fotos.