Manuela Hiesmair

Aus LinzWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Manuela Hiesmair (* 23. April 1982 in Steyr) ist Linzer Sozialwirtschaftlerin.

Leben

Hiesmair absolvierte Volks- und Hauptschule in St. Valentin (NÖ) und anschließend die Handelsakademie in Steyr. Von 2002 bis 2007 studierte sie Sozialwirtschaft an der Johannes Kepler Universität.[1]

Von 2007 bis 2011 war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin sowie Universitätslektorin am Institut für Gesellschafts- und Sozialpolitik der JKU. Seit April 2011 ist sie wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Berufs- und Erwachsenenbildungsforschung.[2]

Hiesmair ist Miterhausgeberin des Buchs Freiheit vor Ort. Handbuch Kommunale Netzpolitik (gemeinsam mit Leonhard Dobusch und Christian Forsterleitner).

Politisch ist sie in der Stadt Linz für die SPÖ engagiert. Sie ist Vorsitzende der Sektion Bildung der SPÖ Linz[3].

Werke

Einzelnachweise

Foto.png
Diesem Artikel fehlt noch ein aussagekräftiges Foto. Wenn Sie dem LinzWiki ein Foto zur Verfügung stellen möchten, können Sie dies unter Spezial:Hochladen auf den Server laden. Bitte beachten Sie dabei jedoch die Urheberrechte und laden Sie nur selber gemacht Fotos hoch! Weitere Informationen finden Sie unter LinzWiki:Fotos.