Hermann Kepplinger


Aus LinzWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hermann Kepplinger (2011)

Hermann Kepplinger (* 26. Oktober 1951 in Auberg) war oberösterreichischer sozialdemokratischer Landesrat (für Verkehr). Nach seinem Rücktritt wurde er wieder Finanzdirektor der Stadt Linz, bis er Ende 2013 den Ruhestand antrat.

Leben und Wirken

Nach dem Besuch der Volksschule in Haslach an der Mühl und des Gymnasium Collegium Aloisianum in Linz studierte er Volkswirtschaft an der Johannes Kepler Universität in Linz, dann machte er ein Doktoratsstudium an der Linzer Universität und der Universität Wien. Seine Promotion zum Doktor der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften erfolgte 1992.

Nach seinem Studium war Kepplinger zuerst Angestellter am Ludwig Boltzmann Institut für Wachstumsforschung in Wien, bevor er nach drei Jahren als Leitender Angestellter zur Kammer für Arbeiter und Angestellte wechselte, wo er sieben Jahre lang tätig war.

Anschließend leitete er beim Magistrat Linz als Quereinsteiger vier Jahre lang das Amt für Wirtschaft und Betriebsansiedlung und war vier Jahre lang Vorsitzender der Geschäftsführung der gemeinwirtschaftlichen Unternehmensgruppe BFI (OÖ/BBRZ) Linz. Von April 1995 bis Oktober 2003 war er schließlich Finanzdirektor der Geschäftsgruppe Finanzverwaltung des Magistrates Linz.

Ab dem 23. Oktober 2003 war Kepplinger oberösterreichischer Landesrat, wobei seine Ressorts zunächst die Sparkassen und Wohnbauförderung betrafen. Ab Oktober 2009 war er für Verkehr, Tierschutz und Verwaltungspolizei zuständig.

Am 28. Februar 2012 gab Kepplinger seinen Rücktritt als Landesrat bekannt. Er übernahm abermals den Posten des Finanzdirektors der Stadt Linz, der in Folge der SWAP-Affäre unbesetzt war.[1][2][3] Sein Nachfolger Reinhold Entholzer wurde am 10. Mai 2012 angelobt.

Auch sein Amt als Präsident des ARBÖ Oberösterreich übergab Kepplinger im November 2012 an Reinhold Entholzer. Er ist nun Ehrenpräsident des ARBÖ Oberösterreich.[4]

Ende 2013 trat Kepplinger als Finanzdirektor in den Ruhestand. Sein Nachfolger wurde Christian Schmid.

privates

Kepplinger ist verheiratet und Vater von zwei Kindern.

Auszeichnungen

  • Großes Ehrenzeichen des Landes Oberösterreich (2012)[4]

Quellen

  1. Oberösterreich: LR Kepplinger tritt zurück, Salzburger Nachrichten, 28. Februar 2012
  2. OÖ-Verkehrslandesrat Hermann Kepplinger tritt zurück - Entholzer wird Nachfolger, Oberösterreichische Nachrichten, 28. Februar 2012
  3. Mag.Dr. Hermann Kepplinger, linz.at
  4. 4,0 4,1 arboe.at: Großes Ehrenzeichen an Ehrenpräsident Dr. Kepplinger

Weblinks

Wikipedialogo125x125.png
Dieses Dokument entstammt ursprünglich aus der deutschsprachigen Wikipedia. Es ist dort zu finden unter dem Stichwort Hermann Kepplinger, die Liste der bisherigen Autoren befindet sich in der Versionsliste. Wie im LinzWiki stehen alle Texte der Wikipedia unter der CC-BY-SA-Lizenz.