Oberösterreichischer Landtag

Aus LinzWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Das Linzer Landhaus, Sitz und Tagungsort des Landtags

Der Oberösterreichische Landtag ist das Landesparlament des österreichischen Bundeslandes Oberösterreich. Der Sitz des Landtages ist das Landhaus in Linz. Seit 2015 im Amt befindet sich die der Landtag der XXVIII. Gesetzgebungsperiode.

Aufgaben

Er wählt die Mitglieder der Landesregierung und übt die gesetzgebende Gewalt (Legislative) des Landes aus.

Der Landtag setzt sich aus 56 Abgeordneten zusammen. Die Gesetzgebungsperiode beträgt sechs Jahre. Zuletzt wurde am 27. September 2015 eine Wahl abgehalten (Landtagswahl in Oberösterreich 2015). Das Bundesland ist in die Wahlkreise Linz und Umgebung, Innviertel, Hausruckviertel, Traunviertel und Mühlviertel geteilt, die sich aus den 15 politischen Bezirken und den drei Statutarstädten (Linz, Wels und Steyr) zusammensetzen.

Der direkte Vorgänger des oberösterreichischen Landtages war die Provisorische Landesversammlung Oberösterreich unmittelbar nach Ende des Ersten Weltkrieges.

Landtage

Weblinks

Wikipedialogo125x125.png
Dieses Dokument entstammt ursprünglich aus der deutschsprachigen Wikipedia. Es ist dort zu finden unter dem Stichwort Oberösterreichischer Landtag, die Liste der bisherigen Autoren befindet sich in der Versionsliste. Wie im LinzWiki stehen alle Texte der Wikipedia unter der CC-BY-SA-Lizenz.