Lifka’s Electric Theatre


Aus LinzWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Datei:Linz Lifka Kino.jpg
Likfa's Electric Theatre (cc-by-sa)

Lifka’s Electric Theatre (kurz: Lifka-Kino) ist ein ehemaliges Kino an der Linzer Waltherstraße. Es wurde 1908 gegründet und war damit das erste dauerhafte Kino in Linz.

Geschichte

Das einstöckige Gebäude an der Kreuzung der Waltherstraße mit der Steingasse wurde 1890 errichtet. Es war Roithners Theater Variété darin untergebracht. Nachdem Karl Friedrich Lifka ab 1908 auf dem Südbahnhofmarkt ein Kino betrieben hatte, übersiedelte diese 1909 in das bestehende Gebäude.

1987 standen Überlegungen im Raum, das Kino in ein Programmkino zu verwandeln. Seitens der Stadt wurde allerdings 1988 entschieden, ein anderes Projekt zu finanzieren, das heutige Moviemento. Das Lifka-Kino wurde darauf hin zum Wanderkino.[1]

Nach der Schließung des Kinos war in dem Gebäude mehrere Jahre die Bar Cheeese untergebracht. Ab 2012 wurde das Gebäude durch ein mehrstöckiges Wohn- und Bürogebäude ersetzt.[2]

Einzelnachweise

  1. Historisches Jahrbuch der Stadt Linz, 2003/2004: Andrea Kammerhofer: „Lebende Bilder“ in Linz www.ooegeschichte.at/uploads/tx_iafbibliografiedb/hjstl_2003_04_0475-0490.pdf
  2. Athos gibt der Waltherstraße ein neues Antlitz, Oberösterreichische Nachrichten, 16. April 2012