Schachermayer (Unternehmen)


Aus LinzWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schachermayer-Firmengelände an der Schachermayerstraße

Schachermayer ist ein Linzer Unternehmen. Es ist vorrangig als Großhandelsbetrieb für holz- und metallverarbeitende Betriebe tätig. Das Sortiment umfasst dabei rund 150.000 Artikel[1]. Der Stammsitz und die Zentrale befinden sich im Bezirk Industriegebiet-Hafen, an der Anschlussstelle Industriezeile zwischen Industriezeile und Mühlkreis Autobahn. Im Jahr 2006 wurden mit rund 2000 Mitarbeitern rund 424 Millionen Euro Umsatz erwirtschaftet[2]. Eines der Markenzeichen des Unternehmens ist die Farbe Gelb, in der die Unternehmensgebäude und -Fahrzeuge lackiert sind.

Leistungen

Schachermayer gliedert seinen Warenbereich in Wohnen, Bauen und Fertigen[3]. Weiters werden Holz- und Metallverarbeitende Maschinen sowie Dienstleistungen für Kunden insbesondere im Bereich Logistik und Beschaffung angeboten[4][5].

Geschichte

1. Generation

Das Unternehmen wurde 1838 von Joseph Schachermayer sen. gegründet. Der Betrieb war als Schlosserei tätig.

2. Generation

Josef Schachermayer jun. leitete das Unternehmen von . Er erweiterte den Betrieb 1866 um eine Eisenhandlung und legte damit den eigentlichen Grundstein für den unternehmerischen Erfolg des Unternehmens.

Nach dem Tod Josefs führte seine Witwe Rosa das Unternehmen weiter. Sie Übergab die Leitung 1906 an die nächste Generation.

3. Generation

In dritter Generation leitete Rudolf Schachermayer das Unternehmen. Bereits 1906 wurden Versandkataloge eingeführt, 1937 die Kundenzeitschrift HOLZ & EISEN.

4. Generation

In vierter Generation übernahm Heinz Schachermayer die Unternehmensleitung. Er wurde 1949 zum Gesellschafter bestellt. Das Unternehmen Rechberger wurde übernommen und zu einem Großhandelsbetrieb für Gastronomie und Handel ausgebaut. Ab 1977 wurde der heutige Firmenstandort an der Industriezeile errichtet.

1982-2003 5. Generation

Roland Schachermayer leitete das Unternehmen in fünfter Generation von 1982 bis 2003. In diese Zeitspanne fiel vor allem die Expansion in weitere Bundesländer sowie die Errichtung von Standorten im Ausland.

6. Generation

2003 wurden Gerd Schachermayer und Josef Schachermayer zu Gesellschaftern bestellt. Seit 2008 leiten sie das Unternehmen in sechster Generation.

Tochterunternehmen

  • Rechberger, Großhandelsunternehmen für Handel und Gastronomie

Einzelnachweise und Quellen

  1. schachermayer.at: Unternehmen
  2. Unternehmer Heinz Schachermayer gestorben, ooe.orf.at, 8. Dezember 2007
  3. http://www.schachermayer.at/sortiment/
  4. http://www.schachermayer.at/maschinen/
  5. http://www.schachermayer.at/dienstleistungen/

Weblinks