Reinhard Kannonier


Aus LinzWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Reinhard Kannonier (* 1947 in Kärnten) ist Rektor der Linzer Kunstuniversität.

Leben

Kannonier studierte in Graz Germanistik, Philosophie und Musikwissenschaft sowie in Salzburg Politik und Publizistik[1]. Sein Doktorat erwarb er anschließend in Politologie, Publizistik und Kommunikationstheorie. Ab 1980 war er Universitätsassisstent am Institut für Neuere Geschichte und Zeitgeschichte der Johannes Kepler Universität Linz. 1985 erfolgte seine Habilitation.

1987 bis 1990 war er Musikdirektor am Brucknerhaus Linz. 1992/93 absolvierte er einen Forschungsaufenthalt im Rahmen des Jean Monnet Fellowships am European University Institute in Florenz (Cultural Identity in a Europe of Regions. A comparative study). 1998 wurde er Institutsvorstand des Instituts für Neuere Geschichte und Zeitgeschichte. Außerdem wurde er, gemeinsam mit Rudolf Ardelt und H. Konrad wissenschaftlicher Leiter des Ludwig Boltzmann Instituts für Gesellschafts- und Kulturgeschichte.

Im Oktober 2000 wurde er Rektor der Kunstuniversität Linz.

Er ist Autor zahlreicher wissenschaftlicher Publikationen zu den Themen Kunst- und Kulturgeschichte, Kulturtheorie und vergleichende Urbanistik. Darüber hinaus ist er auch journalistisch im Bereich Print- und audiovisuelle Medien tätig.

Quellen

  1. Zur Person: Reinhard Kannonier, Oberösterreichische Nachrichten, 12. August 2009

Weblinks

Foto.png
Diesem Artikel fehlt noch ein aussagekräftiges Foto. Wenn Sie dem LinzWiki ein Foto zur Verfügung stellen möchten, können Sie dies unter Spezial:Hochladen auf den Server laden. Bitte beachten Sie dabei jedoch die Urheberrechte und laden Sie nur selber gemacht Fotos hoch! Weitere Informationen finden Sie unter LinzWiki:Fotos.