Hanriederstraße


Aus LinzWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hanriederstraße, Blick von der Kudlichstraße Richtung Nordosten

Die Hanriederstraße ist eine Straße im Linzer Bezirk Froschberg. Sie führt auf einer Länge von etwa 500 Metern von der Sophiengutstraße bis zur Kudlichstraße. Die Straße wurde 1914 nach dem oberösterreichischen Mundartdichter und Pfarrer in Putzleinsdorf Norbert Hanrieder (1842-1913) benannt[1].

Trasse

Die Hanriederstraße zweigt von der Sophiengutstraße in südlicher Richtung ab. Bei der Kreuzung mit der Schultestraße und der Ghegastraße schwenkt sie in südsüdwestliche Richtung. Südöstlich zweigt die Keimstraße ab, anschließend mündet von Nordwesten die Göllerichstraße ein. Südöstlich zweigt die Herstorferstraße ab, die Hanriederstraße schwenkt darauf hin in südwestliche Richtung. Sie endet schließlich an derKudlichstraße. In südlicher Richtung wird sie vom Hofmeindlweg fortgesetzt.

Verkehr

Öffentlicher Verkehr

Beim südwestlichen Ende der Straße befindet sich die Haltestelle Hanriederstraße (200px-Sinnbild Kraftomnibus.svg.png 27).

Bilder

Einzelnachweise

  1. linz.at/strassennamen: Hanriederstraße