Doris Lang-Mayerhofer

Aus LinzWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Doris Lang-Mayerhofer (* 19. April 1982) ist Linzer Unternehmerin und Gemeindepolitikerin (ÖVP). Sie ist seit 15. Dezember 2016 Stadträtin.

Leben

Lang-Mayerhofer besuchte die Volks- und Hauptschule in St. Marienkirchen bei Schärding. Nach dem Abbruch des Besuchs der HTBLuVA Mödling (Möbel- und Innenausbau) absolvierte sie eine Doppel-Lehre als Tischlerin und Bürokauffrau. 2001-2003 absolvierte sie die Meisterschule an der HTBLA Ortweinschule (Graz).

Nach drei Jahren in Wien (2003-2006) war sie 2006-2008 Junior-Chefin im elterlichen Betrieb Lang in St. Marienkirchen bei Schärding. 2008 gründete Sie die "Maylan Interior Design GmbH" mit ihrem nunmehrigen Ehemann Josef Mayerhofer.

Politik

Lang-Mayerhofer war in der Jungen Wirtschaft engagiert, wo sie bis November 2012 Bezirksvorsitzende in Schärding war. Sie ist Vorstandmitglied im Wirtschaftsbund Linz-Mitte.

Lang-Mayerhofer vertrat ab 12. November 2015 die ÖVP im Linzer Gemeinderat.

Nach dem Rücktritt von Susanne Wegscheider stieg Lang-Mayerhofer zur Stadträtin auf. Sie übernahm die Kultur-Agenden von Bernhard Baier, während dieser die Wirtschafts-Agenden von Wegscheider übernahm. Damit ist Doris Lang-Mayerhofer im Stadtsenat der Stadt Linz zukünftig unter anderem für die Bereiche Kultur, Büchereien, Museen und Tourismus zuständig.

Aufsichtsratsmandate (Stand
12/2016)

Privates

Lang-Mayerhofer ist verheiratet.

Weblinks

Foto.png
Diesem Artikel fehlt noch ein aussagekräftiges Foto. Wenn Sie dem LinzWiki ein Foto zur Verfügung stellen möchten, können Sie dies unter Spezial:Hochladen auf den Server laden. Bitte beachten Sie dabei jedoch die Urheberrechte und laden Sie nur selber gemacht Fotos hoch! Weitere Informationen finden Sie unter LinzWiki:Fotos.