Sinnesrausch


Aus LinzWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Großplakat zum Sinnesrausch nahe seinem Haupteingang, am OK-Platz
Geruchsorgel "Smeller 1.0"
Wasserspielplatz

Der Sinnesrausch war ein Kunst- und Kulturprojekt in Linz im Jahr 2012. Er trat die Nachfolge der erfolgreichen Projekte Höhenrausch (2009) und Höhenrausch.2 (2011) an. Das Projekt war zwischen 14. Juni und 20. September 2012 geöffnet.

In den ersten drei Wochen wurde die Ausstellung bereits über 10.000 Mal besucht[1]. Insgesamt haben rund 77.000 Personen die Ausstellung besucht[2].

Thema

Der Sinnesrausch stellte die Themen Sehen, Hören und Riechen in den Mittelpunkt. Bei der Aktion wurden alle fünf Sinne der Besucher angesprochen. Eie Besucher wurden ins Programm einbezogen und konnten selber aktiv werden, etwa Musizieren, Basteln oder in speziellen Themen-Workshops. Etwa 35 nationale und internationale Künstler hatten die beteiligten Projekte entwickelt.[3]

Der Rundgang begann im OK mit dem Raum der Fantasie. Am Dach des OK und des Passage befand sich der bereits im Höhenrausch und Höhenrausch 2.0 benutzte Dachsteg (etwas verkürzt und umgebaut). Das Gelände befasste sich mit den Themen "Transformation" und "Wiederverwendung". Am Dach des City-Parkhauses befand sich der Wasserspielplatz. Nach weiteren Exponaten des Raums der Fantasie tauchte man im Ursulinenhof in die Welt der Gerüche ein. Im Dachboden über dem Ursulinenhof-Festsaal befand sich das Sensorium 12 Sinne, bevor im und um den Festsaal Das Herz mit akustischen Exponaten besucht werden konnte.

Die Exponate im OK-Centrum waren bis 9. August zu sehen, anschließend wurde an dieser Stelle die Ausstellung CyberArts im Rahmen des Prix Ars Electronica gezeigt.

Lage

Wie bereits der Höhenrausch als Projekt im Kulturhauptstadtjahr Linz09 (2009) und der Höhenrausch.2 (2011) fand der Sinnesrausch im "OÖ Kulturquartier" (Offenes Kulturhaus, Ursulinenhof und Ursulinenkirche) sowie am Dach des Passage-Einkaufszentrums und der obersten Etage des City-Parkhauses statt.

Am Parkhaus-Dach war ein Wasserspielplatz eingerichtet. Die für den Höhenrausch errichteten Holzstege wurden als "Pfad der Sinne" wieder genutzt.

Eintritt und Öffnungszeiten

Eintritt

Die Eintrittsgebühr betrug[4]:

  • Regulär: 10 Euro
  • Ermäßigt: 8 Euro (Senioren, etc.)
  • Kinder/Jugendliche/Schüler/Studenten: 5 Euro
  • Schüler im Klassenverband: 3 Euro
  • Kinder unter 6 Jahren frei

Für Besitzer der LinzCard ist der Eintritt frei!

Öffnungszeiten

Der Sinnesrausch hatte zu folgenden Zeiten geöffnet[5]:

  • 14. Juni bis 20. September
  • Dienstag bis Sonntag von 10:00 bis 21:00 Uhr
Führungen
  • Für angemeldete Gruppen waren Führungen möglich (bis zu 15 Personen pro Gruppe, Pauschalpreis 120 Euro inkl. Eintritt)
  • Täglich um 17:30 wurde eine allgemeine Führung angeboten
  • Eine spezielle Familienführung (kostenpflichtig) wurde Donnerstag bis Sonntag um 15:00 und sonntags zusätzlich um 10:30 angeboten

Bilder

Quellen

  1. Wasserspielplatz über den Dächern von Linz, ooe.orf.at, 5. Juli 2012
  2. Die Räusche haben sich bewährt, Oberösterreichische Nachrichten, 8. November 2012
  3. „Sinnesrausch“ im OÖ Kulturquartier, ooe.orf.at, 7. Mai 2012
  4. ooekulturquartier.at: Sinnesrausch: Besucherinfo
  5. Linz frönt dem "Sinnesrausch", Oberösterreichische Nachrichten, 7. Mai 2012