Sinnesrausch (2017)


Aus LinzWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eingang zum Sinnesrausch (2017)

Der Sinnesrausch - Alice verdrehte Welt findet von Herbst 2017 bis zum 2. April 2018 statt. Bei der Kunst-Ausstellung in der Nachfolge von Sinnesrausch (2012) und den Höhenräuschen tauchen die Besucherinnen und Besucher in den Buchklassiker "Alice im Wunderland" ein und finden sich in der dort beschriebenen, verdrehten Welt wieder.

Ausstellung

Vom Keller bis zum Dachboden des Oberösterreichischen Kulturquartiers befinden sich die von 30 internationalen Künstlerinnen und Künstler gestalteten Stationen. Fantastische, absurde und traumhafte Objekte werden gezeigt.

SOL

Von Kurt Hentschläger. Surround-Sound-Scape, in dem sich Field Recordings in einem Meer von Infra-Bass-Mustern mischen. Die Installation baut auf völliger Dunkelheit auf, die für Sekundenbruchteile durch Sequenzen aufblitzender Animationen durchbrochen wird.[1]

Das SOL wird nicht durchgehend betrieben. Sollte es während eines Besuches nicht geöffnet sein, kann es mit dem Sinnesrausch-Ticket zu einem späteren Zeitpunkt besucht werden. Auch ein Einzel-Eintritt in das SOL um 2 Euro ist möglich.

Gaudimax - Indoor-Spielplatz

Diese künstlerisch gestaltete Topografie aus Bergen, Schluchten, Höhlen und Ebenen ist eine laute Aufforderung zum Spiel – mitten in der Ausstellung. Ob weich, hart oder rutschig, ziehen sich Schrägen und Geraden durch den Raum und laden ein, sich frei durch diesen zu bewegen. Es kann gebaut, gekugelt, gerutscht, sich versteckt werden oder man erklettert sich den Guckindieluftturm und blickt in die Wolken.[2]

Das Gaudimax kann per Sammelpass auch mehrfach besucht werden.

Traumfiguren

Samstage sind besonders zauberhaft! Überraschend tauchen Traumfiguren auf und begleiten die BesucherInnen ein Stück weit durch die Ausstellung. Sie lotsen durch eine Welt, die auf dem Kopf steht und verführen zu einer fantastische Reise durch Traum und Zeit. Die Traumfiguren wurden im Rahmen des Lehrgangs Theaterpädagogik der Anton Bruckner Privatuniversität in Kooperation mit dem OÖ Kulturquartier entwickelt.[3] Die Figuren werden gespielt von Nora Dirisamer, Julia Frisch, John F. Kutil und Anna Russegger.

Space-Speech-Speed

Installation im Dachboden der Ursulinenkirche mit Lichtprojektionen. Von hier ist ein Besuch des Turmes der Ursulinenkirche möglich.

Öffnungszeiten

  • Mo, Mi, Fr, Sa, So 10.00 – 18.00
  • Donnerstag bis 20.00 Uhr
  • Dienstag geschlossen

Eintrittspreis

Der reguläre Eintrittspreis beträgt 10 Euro für Erwachsene, sowie 5 Euro für SchülerInnen, Studierende, Lehrlinge, Wehr- und Zivildiener. Daneben bestehen zahlreiche Ermäßigungen für Mitglieder von Institutionen, für Gruppen oder Familien.[4]

Kontakt

OÖ Kulturquartier
OK Platz 1
4020 Linz
Telefon: 43.732.784178
E-Mail: info@ooekulturquartier.at

Quellen

  1. Beschreibung "SOL"
  2. Beschreibung Gaudimax
  3. Beschreibung Traumfiguren
  4. sinnesrausch.at: Service

Weblinks