Willhelm Maringer

Aus LinzWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Willhelm Maringer (* 12. September 1919; † 6. Februar 2011 ) war österreichischer Gewerkschafter und Politiker (SPÖ).

Leben

Maringer absolvierte die Pflichtschule und erlernte das Handwerk der Glaser. Nach dem zweiten Weltkrieg war er insgesamt 36 Jahre als Sekretär bei der Gewerkschaft für Bau- und Holzarbeiter tätig.

Bereits 1954 wurde er als Kammerrat in die Arbeiterkammer Oberösterreich gewählt. Er war in den Jahren 1962 bis 1974 Obmann des Bildungsausschusses, zwischen 1968 und 1982 auch Vizepräsident in der Arbeiterkammer Oberösterreich. 1950 bis 1968 war er Vorstandsmitglied der Pensionsversicherungsanstalt der Arbeiter in Oberösterreich. In den Jahren 1958 bis 1984 war er stellvertretender Vorsitzender im Berufsförderungsinstitut.

Dem Linzer Gemeinderat gehörte er 1958 bis 1985 an. In dieser Zeit war er Mitglied mehrerer Ausschüsse. Auch war er im Kuratorium des Linzer Hochschulfonds tätig.

Ehrungen

  • Großes Ehrenzeichen der Stadt Linz (23. Mai 1996)

Quelle

Foto.png
Diesem Artikel fehlt noch ein aussagekräftiges Foto. Wenn Sie dem LinzWiki ein Foto zur Verfügung stellen möchten, können Sie dies unter Spezial:Hochladen auf den Server laden. Bitte beachten Sie dabei jedoch die Urheberrechte und laden Sie nur selber gemacht Fotos hoch! Weitere Informationen finden Sie unter LinzWiki:Fotos.