QujOchÖ


Aus LinzWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

qujOchÖ - experimentelle kunst- und kulturarbeit ist ein Linzer Künstlerkollektiv. Sie handeln an der Schnittstelle zwischen Kunst, Politik/Gesellschaft und Wissenschaft. Das Repertoire reicht von künstlerischen Interventionen in öffentlichen Räumen, öffentlichen Vortrags- oder Diskussionsreihen, musikalischen und visuellen Aktionsformen oder veröffentlichten Schriftreihen bis hin zu aktionsorientierten Installationen.[1]

qujOchÖ

Geschichte

Das qujOchÖ wurde im Jahr 2001 gegründet. Seit 2004 ist qujOchÖ an der Unteren Donaulände Nr. 10 angesiedelt. Das dortige Quartier trägt den Namen "quitch".

Aktive Mitglieder

Aktive Künstler von qujOchÖ sind: Clemens Bauder, Jakob Dietrich, Sun Obwegeser, Thomas Philipp, Andreas Reichl, Theresa Schubert und Andre Zogholy.[1]

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 qujOchÖ.at: Konzept

Weblinks

Foto.png
Diesem Artikel fehlt noch ein aussagekräftiges Foto. Wenn Sie dem LinzWiki ein Foto zur Verfügung stellen möchten, können Sie dies unter Spezial:Hochladen auf den Server laden. Bitte beachten Sie dabei jedoch die Urheberrechte und laden Sie nur selber gemacht Fotos hoch! Weitere Informationen finden Sie unter LinzWiki:Fotos.