Oidener Straße


Aus LinzWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Oidener Straße ist eine Straße im Linzer Bezirk Pichling. Sie führt auf einer Länge von etwa zwei Kilometern von Traundorfer Straße bis zur Pichlinger Straße. Die Straße wurde 1954 nach der gleichnamigen Konskriptionsortschaft (Oiden) benannt[1].

Trasse

Die Oidener Straße zweigt in ostsüdöstlicher Richtung von der Traundorfer Straße ab. Bei der Kreuzung mit dem Falterweg schwenkt sie in südliche Richtung. Östlich zweigen der Binderhausweg und der Weikhartweg ab. Bei der Kreuzung mit dem Zeillingerweg und der Verbindungsstraße zur Rathfeldstraße schwenkt die Oidener Straße in östliche Richtung. Südlich zweigen drei unbenannte Zufahrtsstraßen ab, schließlich auch der Starenweg. Die Oidener Straße erreicht darauf hin abermals den Falterweg und führt mit ihm gemeinsam einige Meter in östliche Richtung. Beim Biberweg trennen sich beide Straßen wieder, die Oidener Straße zweigt wieder in südöstlicher Richtung ab. Beim Dachsweg schwenkt sie in östliche Richtung. Bei der Kreuzung mit der Schwaigaustraße und dem Klettfischerweg schwenkt sie in südliche Richtung. Sie quert die Seiderstraße und unterquert anschließend die Gleise der Westbahn. Beim Drosselweg schwenkt sie in östliche Richtung und verläuft darauf hin wieder Richtung Süden. Die Oidener Straße endet schließlich an der Pichlinger Straße nahe der Kreuzung mit der Raffelstettner Straße.

Verkehr

Öffentlicher Verkehr

Entlang der Straße befinden sich mehrere Haltestellen (von West nach Ost):

Einrichtungen

Einzelnachweise

  1. linz.at/strassennamen: Oidener Straße
Foto.png
Diesem Artikel fehlt noch ein aussagekräftiges Foto. Wenn Sie dem LinzWiki ein Foto zur Verfügung stellen möchten, können Sie dies unter Spezial:Hochladen auf den Server laden. Bitte beachten Sie dabei jedoch die Urheberrechte und laden Sie nur selber gemacht Fotos hoch! Weitere Informationen finden Sie unter LinzWiki:Fotos.