Karlheinz Schwuchow


Aus LinzWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Karlheinz Schwuchow (* 1958 in Oldenburg) ist ein deutscher Betriebswirtschaftler. 2010/2011 war er wissenschaftlicher Leiter (Dean) der Limak Austrian Business School sowie Professor für Internationales Personalmanagement an der Johannes Kepler Universität in Linz.

Leben

Schwuchow wuchs in Großenkneten im Landkreis Oldenburg auf und besuchte das Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium im Ortsteil Ahlhorn. Nach dem Abitur und dem Wehrdienst studierte er Betriebswirtschaft an der Universität Bielefeld, dem ein Master of Business Administration (MBA) - Studium in den USA an der University of Georgia folgte. Er arbeitete von 1985 bis 1991 in der Führungskräfteentwicklung am Universitätsseminar der Wirtschaft (USW), der heutigen European School of Management and Technology (ESMT) im Schloss Gracht. Er promovierte bei Hermann Simon zum Dr. rer. pol.

Von 1992 bis 1996 war Schwuchow in der Personal- und Managementberatung tätig, zunächst als Geschäftsbereichsleiter am Institut für Personal- und Unternehmensmanagement (INPUT) in Paderborn, heute Teil der Haufe-Lexware-Gruppe, anschließend als Managing Associate bei der Strategieberatung der Computer Sciences Corporation CSC Index in San Francisco und in München. Danach baute er als Gründungsgeschäftsführer das Institut für Weiterbildung am Center for Financial Studies (CFS) in Frankfurt am Main auf. Er war dann als Bereichsleiter bei der Mummert + Partner Unternehmensberatung AG - heute Steria Mummert Consulting AG - in Hamburg für die Konzeption des Wissensmanagement verantwortlich. 1990 begründete Schwuchow das Jahrbuch Personalentwicklung.

Seit 1999 war er Professor für Internationales Management an der Hochschule Bremen und leitete das Center for International Management Studies. Von 2001 bis 2004 war Schwuchow unter teilweiser Beurlaubung als Hochschullehrer Geschäftsführer der GISMA Business School in Hannover. Zwischen 2005 und 2007 war er Gründungsbeauftragter für das Center for Leadership, Innovation, and Change der Jacobs University Bremen. Im Herbst 2006 wurde er in den wissenschaftlichen Beirat der TiasNimbas Business School der Universität Tilburg und der Universität Eindhoven berufen.

2010-2011 war er Wissenschaftlicher Leiter (Dean) der LIMAK Austrian Business School in Linz sowie Professor für Internationales Personalmanagement an der Johannes Kepler Universität.[1][2]

Seine Arbeitsschwerpunkte sind u.a. Management Development, Internationales Personalmanagement sowie Strategie- und Organisationsentwicklung.

Veröffentlichungen (Auswahl)

Autor und Herausgeber von mehr als 70 Veröffentlichungen u.a.:

  • Weiterbildungsmanagement, Stuttgart 1992.
  • Management-Lernen und Strategie (mit Hermann Simon), Stuttgart 1994.
  • Executive Education (mit Reiner Neumann und Malte Mevissen), München 2003.
  • Jahrbuch Personalentwicklung (mit Joachim Gutmann), Düsseldorf/Köln 1991 - 2011.

Einzelnachweise

  1. limak.at: Karlheinz Schwuchow
  2. jku.at: Karlheinz Schwuchow

Weblinks

Wikipedialogo125x125.png
Dieses Dokument entstammt ursprünglich aus der deutschsprachigen Wikipedia. Es ist dort zu finden unter dem Stichwort Karlheinz Schwuchow, die Liste der bisherigen Autoren befindet sich in der Versionsliste. Wie im LinzWiki stehen alle Texte der Wikipedia unter der CC-BY-SA-Lizenz.
Foto.png
Diesem Artikel fehlt noch ein aussagekräftiges Foto. Wenn Sie dem LinzWiki ein Foto zur Verfügung stellen möchten, können Sie dies unter Spezial:Hochladen auf den Server laden. Bitte beachten Sie dabei jedoch die Urheberrechte und laden Sie nur selber gemacht Fotos hoch! Weitere Informationen finden Sie unter LinzWiki:Fotos.