Ingrid Holzhammer


Aus LinzWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ingrid Holzhammer (* 18. Dezember 1947 in Linz) ist Linzer Politikerin. Sie war von 2003 bis 2009 Vizebürgermeisterin der Stadt[1].

Leben

Holzhammer besuchte in Linz die Volks- und Hauptschule, anschließend von 1963 bis 1966 die Linzer Handelsschule und schließlich das Gymnasium für Berufstätige in Linz (Matura 1971). Sie studierte Rechtswissenschaften an der Johannes Kepler Universität. An der JKU war sie auch als Vertragsbedienstete angestellt. Ihr Studium schloss sie mit der Promotion im Juli 1976 ab.

Sie absolvierte die Richteramtsprüfung im Oktober 1979 und war darauf hin als Familien- und Jugendrichterin tätig. 1980 wechselte sie in die Rechtabsteilung des Jugendamts am Magistrat der Stadt Linz. Sie wurde 1987 Leiterin des Amts für Soziale Angelegenheiten (und damit erste weibliche Dienststellenleiterin).

Politische Karriere

Holzhammer wurde 1990 Sozialstadträtin. Von 2003 bis Oktober 2009 war sie schließlich erste Vizebürgermeisterin.

Sonstiges

Sie war stellvertretende Vorsitzende des Vereins B37 und Vorsitzende des Familien- und Sozialausschusses und des Jugendbeirats. Darüber hinaus war sie auch Landesvorsitzende des Oberösterreichischen Pensionistenverbandes. Auf nationaler ebene war sie Vorsitz des Sozialausschusses des Österreichischen Städtebundes.

Privates

Ingrid Holzhammer ist mit Richard Holzhammer verheiratet. Sie haben eine Tochter.

Ehrungen

Quellen

Wikipedialogo125x125.png
Es gibt auch in der Wikipedia einen Holzhammer Artikel zum Thema Ingrid Holzhammer.
  1. 1,0 1,1 linz.at: Bürgermeister Franz Dobusch verleiht Ehrenringe
Foto.png
Diesem Artikel fehlt noch ein aussagekräftiges Foto. Wenn Sie dem LinzWiki ein Foto zur Verfügung stellen möchten, können Sie dies unter Spezial:Hochladen auf den Server laden. Bitte beachten Sie dabei jedoch die Urheberrechte und laden Sie nur selber gemacht Fotos hoch! Weitere Informationen finden Sie unter LinzWiki:Fotos.