Heinz Engl


Aus LinzWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wikipedialogo125x125.png
Es gibt auch in der Wikipedia einen Artikel zum Thema Heinz Engl.

Heinz W. Engl (* 28. März 1953 in Linz) ist österreichischer Mathematiker. Er ist Universitätsprofessor an der Johannes Kepler Universität. 2007 bis 2001 war er Vizerektor der JKU, seit 2011 ist er Rektor der Universität Wien. Seit 2003 ist er wirkliches Mitglied der Österreichischen Akademie der Wissenschaften.

Leben

Engl studierte Mathematik an der Johannes Kepler Universität und schloss sein Studium 1977 mit der Promotion Sub auspiciis Praesidentis ab. 1979 habilitierte er sich. seit 1981 war er außerordentlicher Universitätsprofessor, bis er 1988 zum Ordentlichen Universitätsprofessor für Industriemathematik berufen wurde. Von 1992-1999 war er Leiter des Christian-Doppler-Labors für Mathematical Modelling and Numerical Simulation. Von 1995-2000 war er Dekan der Technisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät. 1996 gründete er das Unternehmen MathConsult GmbH, an dem er wissenschaftlich und finanziell beteiligt ist.

Von 2000 bis 2003 war er korrespondierendes Mitglied der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, seit 2003 ist er Vollmitglied. Er ist seit 2003 Vorstand des an der JKU angesiedelten Johann Radon Institute for Computational and Applied Mathematics (RICAM).

Von 2003 bis 2007 war er Universitätsrat an der TU Graz. Für die Funktionsperiode von September 2007 bis September 2011 war er Vizerektor für Forschung und Nachwuchsförderung an der Universität Wien. Am 3. Oktober 2011 wurde er als Rektor der Universität wien inauguriert[1].

Preise

  • Pioneer-Preis 2007 des International Congress on Industrial and Applied Mathematics[2]
  • Johannes-Kepler-Preis (2009; OÖ Landes-Kulturpreis)

Einzelnachweise

  1. Heinz Engl als neuer Rektor der Uni Wien inauguriert
  2. http://www.dieuniversitaet-online.at/personalia/beitrag/news/zukunftiger-vizerektor-heinz-engl-erhalt-pioneer-prize/304/neste/4.html

Weblinks