Fritz Enzenhofer


Aus LinzWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Fritz Enzenhofer (* 1956 in Traun) ist bis 31. Juli 2018 Amtsführender Präsident des Landesschulrates von Oberösterreich sowie Obmann des Christlichen Lehrervereins (CLV). Er ist Mitglied der ÖVP.

Leben

Enzenhofer wurde 1956 in Traun geboren. Nach der Volksschule Traun besuchte er das BG Khevenhüllerstraße. Er maturierte schließlich am BORG Honauerstraße. Anschließend absolvierte er 1975 bis 1978 an der Pädagogischen Akademie des Bundes die Ausbildung zum Hauptschullehrer für Deutsch und Bildnerische Erziehung. Ab 1979 unterrichtete er als Hauptschullehrer in Linz; zunächst an der Neue Mittelschule 8 (Hinsenkampschule), später an der Neue Mittelschule 17.

Enzenhofer war Landesobmann der Union Höherer Schüler. In der Jungen Volkspartei war er unter anderem Landesvorstandsmitglied, Bundessekretär und Bundesvorstandsmitglied. In Traun war er als Lokalpolitiker für die ÖVP tätig. Ab 1985 war er Gemeinderat, ab 1991 Fraktionsobmann. 1993 wurde er Stadtrat, 1995 Vizebürgermeister. Im Christlichen Lehrerverein (CLV) war er ab 1998 Landesobmann.

Mit 31. Juli 2018 wird Enzenhofer den Posten verlassen. Die Position des Landesschulratspräsidenten wird aufgelöst und durch den Bildungsdirektor ersetzt.[1] Diesen Posten wird Alfred Klampfer übernehmen.

Quellen

  1. Enzenhofer geht am 31. Juli, Oberösterreichische Nachrichten, 10. April 2018

Weblinks

Foto.png
Diesem Artikel fehlt noch ein aussagekräftiges Foto. Wenn Sie dem LinzWiki ein Foto zur Verfügung stellen möchten, können Sie dies unter Spezial:Hochladen auf den Server laden. Bitte beachten Sie dabei jedoch die Urheberrechte und laden Sie nur selber gemacht Fotos hoch! Weitere Informationen finden Sie unter LinzWiki:Fotos.