Brands and Friends Markenmanagement GmbH


Aus LinzWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Brands and Friends
Markenmanagement GmbH
Logo
Branche: Marketing Agentur
Adresse: Mozartstraße 26, A 4020 Linz
Gründung: 2003
Leitung: Hermann Mittermair
Webseite: Webseite Brands and Friends GmbH
Bild
Portrait von Hermann Mittermair BFMM Linz

Brands and Friends Markenmanagement GmbH ist ein Linzer Marketingunternehmen. Es besteht seit 2003.

Geschichte

Gründung

Das Unternehmen Brands and Friends wurde 2003 in Linz gegründet. Inhaber und Geschäftsführer der Brands and Friends Markenmanagement GmbH ist Hermann Mittermair. Nach anfänglich gegenseitiger Minderheitsbeteiligung mit der befreundeten Bayerischen Atelier & Friends GmbH und der Idee, dass sich auf diese Weise gezielt potenzielle Kunden gewinnen lassen, die ihrerseits bilaterale Geschäftsaktivitäten in Österreich und Deutschland entfalten, hat sich als wenig marktrelevant erwiesen. Die Gesellschaften wurden deshalb wenige Jahre später im gegenseitigen Einvernehmen entflechtet und somit Zusammenarbeit und Freundschaft mit den Bayerischen Kollegen entbürokratisiert.

Die Atelier & Friends GmbH wurde von Lothar Nebl in Grafenau im Bayerischen Wald Mitte der 1980 Jahre gegründet. Hermann Mittermair, war in den Jahren 1989 bis 2002 zunächst als freiberuflicher Industrial Designer, dann als Prokurist und später gemeinsam mit dem Gründer Lothar Nebl als Geschäftsführer für die Atelier & Friends GmbH verantwortlich.

Entwicklung

Noch während des Industrial Design Studiums an der Hochschule für Gestaltung (heute: Kunstuni) bei Prof. Horst Meru wurde Hermann Mittermair in die Wirtschaft gerufen. Das Studium hat H. Mittermair über Jobs im Bereich Grafik-Design, Reprograph und Reinzeichner finanziert, was seinem breiten Interesse für Gestaltung nicht nur entgegen kam, sondern dieses weiter förderte.

Gerade aus dieser Vorgeschichte heraus konnte anlässlich erster größerer Produkt Design oder Corporate Design Projekte das Bewusstsein dafür reifen, dass Design nie Selbstzweck sein kann, sondern sich in den Dienst einer Kommunikationsaufgabe – oder besser: in den Dienst einer Marke – stellen muss.

Genau so wichtig wie Gestaltung und Designentwicklung in 2D oder 3D ist deshalb die Gestaltung von Prozessen, die es ermöglichen, Entwicklungsschritte in einem Unternehmen gemeinsam mit Mitarbeitern und Führungskräften zu setzen. Alles was als rein externer Input in ein Unternehmen kommt, kann zwar in Einzelfällen eine gewisse Kraft entfalten. Eine nachhaltig Wirkung auf Organisationen sind durch solche Interventionen aber in aller Regel nicht zu erwarten.

Die logische Erkenntnis daraus ist, dass solche Prozesse dann umso erfolgreicher sind, je mehr es gelingt Querbeziehungen zwischen den unterschiedlichen Disziplinen der Unternehmensführung herzustellen. Marketing, Design, F+E, Personalentwicklung, Dienstleistung, mit Das ist die Basis für konsistenten Marktauftritt. Denn Glaubwürdigkeit entfalten Unternehmen in Ihrer Kommunikation nur dann, wenn alle Kanäle, die zum Dialog mit Kunden, Partnern, Mitarbeitern und der breiten Öffentlichkeit genutzt werden, aufeinander abgestimmt sind. Mit der Gründung des Büros in Linz geht auch ein Bekenntnis zu dieser Multidisziplinarität und einer unternehmensberaterischen Prägung bei der Designentwicklung einher.

Ein breiter Beratungsansatz wie er nötig ist, um Marken umfassend entwickeln und betreuen zu können, macht eine gleichmäßige Auslastung von Fachexperten aus den unterschiedlichen Fachbereichen fast unmöglich. Die Brands and Friends GmbH hat sich deshalb als Unternehmen der Netzwerkökonomie profiliert. Ein Expertennetzwerk aus freien Beratern, selbständigen Unternehmern und Freelancern stehen in einem freundschaftlichem Verhältnis zueinander und können gerade an den Schnittstellen der Fachbereiche zueinander neue Ideen entwickeln und umsetzen. Projekt- und kundenspezifisch werden Teams gebildet, die exakt an der jeweiligen Aufgabenstellung ausgerichtet sind. Webdesigner, Produktdesigner Grafikdesigner, Architekten, Messebauer, Texter, SEO-Experten, Social-Web Leute und Online-Marketer genau so wie Partner bei der Umsetzung von Maßnahmen wie Programmierer, Drucker, Tischler, Schlosser, Messe- oder Ladenbauer.

Hermann Mittermair bei der Caesar Werbepreis Verleihung (November 2012) im DesignCenter in Linz
Hermann Mittermair, Inhaber von Brands and Friends, Markenentwickler

Unternehmen

Das sehr breit angelegtes Leistungs-Portfolio des Büros ist abwechslungsreich und herausfordernd zugleich. Der Mix aus Beratungsfeldern zwischen Corporate Design und Unternehmensfilm, zwischen interner Kommunikation und Messekonzeption oder zwischen Architektur und Vertriebsunterstützung hat zwar viele interessante Aufgaben gebracht, auf der anderen Seite aber über die Jahre wenig zu einer eindeutigen Positionierung des Unternehmens beigetragen. Das wurde erstmals deutlich spürbar, als mit verschärftem Eintreten der Wirtschaftskrise Anfang 2009 die bereits bis in den Herbst hinein gut gefüllten Auftragsbücher aufgrund von Projektverschiebungen oder Stornierungen sehr ausgedünnt haben. Die Zurückhaltung der Unternehmen beim Zukauf von Design- und Beratungsleistungen hat quer über alle Segmente stattgefunden. Selbst die große Streuung von Kunden (von KMU bis Konzern, von NGO bis zu kommunalen Einrichtungen) stellte in dieser Phase keine Risikominimierung mehr dar. Das Unternehmen selbst hatte zu diesem Zeitpunkt keine klare Identität. Ein Markenpositionierungsprojekt in eigener Sache stand dringend an.

2009 wurde deshalb ein internes Organisationsentwicklungsprojekt aufgesetzt, das sich diesmal mit den eigenen Stärken beschäftigte. Worin liegen die tatsächlichen Spitzenleistung des Unternehmens? Was genau ist der relevante Nutzen für die Kunden? Es wurde klar: Die große Überschrift über allen Leistungsbereichen ist am Begriff authentische Markenentwicklung festzumachen. Die Einzigartigkeit des Unternehmen lag darin, Kunden zu einer homogenen, konsistenten Erlebbarkeit ihrer Marke zu führen, ohne vielleicht genau dafür gebucht zu werden. In Zukunft sollen Kunden diesen Mehrwert erkennen und gezielt als Beratungs- und Designleistung abrufen. Der Begriff Marke wurde daher besonders in den Fokus gerückt, als das Büro von Atelier & Friends auf den neuen Namen Brands and Friends umbenannt wurde. Der neue Name verbindet zwei Absichten: Kontinuität und Wiedererkennbarkeit auf der einen Seite, Erneuerung und erkennbare Kundenrelevanz auf der anderen.

Hermann Mittermair versteht sich mit seinem Kernteam als Generalist, der die Fachbereiche moderiert und für den Kunden die zentrale Schnittstelle darstellt. Wertvolle Informationen, gerade auch jene zwischen den Zeilen, können nicht verloren gehen. Reibungsverluste dort, wo Kreative aus unterschiedlichen Fachbereichen engagiert werden und deshalb meist auch als Wettbewerber agieren, sind ausgeschlossen.

Die Kernleistungen des Unternehmen sind heute die drei Bereiche Markenfokussierung, Brand Design und Social Web. Das Modell für die Leitidee und den Grundauftrag der Brands and Friends GmbH gilt das Prinzip der Deckungsgleichheit von innerem Sein und äußerem Schein eines Unternehmens oder einer Organisation. Diese Kongruenz herzustellen und in der Dynamik der Unternehmensentwicklung am gleichen Mittelpunkt zu halten, das ist das Um und Auf für den höchsten Wert, mit dem eine Marke heute bei ihrem Publikum punkten kann: Authentizität

Authentizität ist angesichts der ausdifferenzierten Kanäle, denen sich Unternehmen in Ihrem Dialog mit den Stakeholdern heute gegenüber sehen, die wirksamste Strategie.

Weblinks