Günter Hager


Aus LinzWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Günter Walter Hager (* 29. August 1955 in Wels) ist ein österreichischer Koch, Unternehmer und Buchautor. Bekanntheit erlangte Hager vor allem als erster Haubenkoch in Linz. Er betreibt heute das Linzer Innenstadtlokal Josef.

Werdegang

Hager verbrachte seine Kindheit in Viechtwang bei Scharnstein im Almtal. Nach der Volks- und Hauptschule absolvierte Günter Hager eine Kochlehre. Danach folgte ein Exkurs als Landesschilehrer in Hinterstoder/Oberösterreich. Nach diversen in- und ausländischen Stationen als Koch machte sich Hager 1982 mit dem Linzer Restaurant Allegro selbstständig. Dabei erkochte er als erster Linzer Gastronomiebetrieb zwei Gault-Millau Hauben. 1990 eröffnete Hager in Linz das Restaurant Josef und 1996 eine Kleinbrauerei, an der per 2017 56 Mitarbeiter beschäftigt sind.

Berufliche Stationen

  • Bahnhofsrestaurant Wels
  • Sonnenhof in Gmunden
  • Skischule Hinterstoderv– Landesskilehrer
  • Restaurant Rosenberger in St. Valentin (Niederösterreich)
  • Hotel Zenzerwirt in Hippach im Zillertal
  • Hotel Philipp in Seefeld (Küchenchef)
  • Hotel Schloss Dürnstein in Dürnstein/Wachau (Küchenchef)
  • Hotel Schillerpark, Casino Linz (Souschef/Küchenchef)
  • Stephanskeller in Konstanz / Bertold Siber (1 Stern Guide MICHELIN, 2 Hauben Gault&Millau)
  • Casino-Restaurant Gala in Aachen / Gerhard Gartner (1 Stern Guide MICHELIN, 4 Hauben Gault&Millau)
  • Hilton in Wien / Werner Matt (3 Hauben Gault&Millau)
  • Restaurant Allegro in Linz (Pächter, erstes Haubenrestaurant von Linz, 2 Hauben Gault&Millau)
  • Restaurant Stadtwirt in Linz (Pächter)
  • Stadtcafe im Amadeus in Linz (Pächter)
  • Stadtbräu Josef in Linz (Pächter)
  • Kaufmann’s Kaffeehaus in Linz (Pächter)

In seiner Zeit als Koch war Günter Hager unter anderem beim Opernball im Holiday Inn in Peking, China, beim Österreich-Abend der Wiener Philharmoniker in Hongkong, Österreich-Empfang der Wiener Philharmoniker in Toronto, Kanada und beim Staatsempfang des amerikanischen Präsidenten Jimmy Carter im Hotel Schloss Dürnstein, Wachau (1979).

Autor

In seiner Zeit als aktiver Koch erschien Günter Hagers erstes Buch mit dem Titel Kalte Küche. Im Oktober 2016 publizierte Hager Fucking Gastro. Im November 2017 erschien Teil II Fucking Gastro Reloaded.

Auszeichnungen

Weblinks

Wikipedialogo125x125.png
Dieses Dokument entstammt ursprünglich aus der deutschsprachigen Wikipedia. Es ist dort zu finden unter dem Stichwort Günter W. Hager, die Liste der bisherigen Autoren befindet sich in der Versionsliste. Wie im LinzWiki stehen alle Texte der Wikipedia unter der CC-BY-SA-Lizenz.